Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Garenfeld: Dünne Personaldecke war Hauptproblem

ERGSTE Das es am Ende so knapp wird, damit hatte beim FC Garenfeld beileibe nicht gerechnet. Lediglich vier Punkte bewahrten Garenfeld letztlich vor dem Abstieg.

von Von Bastian Bergmann

, 06.06.2008
FC Garenfeld: Dünne Personaldecke war Hauptproblem

Ohne Torjäger Bednarczyk lief nicht mehr viel.

Dieser wurde erst am vorletzten Spieltag mit einem 1:1-Remis gegen den ASSV Letmathe unter Dach und Fach gebracht. "Wir hatten schon einen Platz im sicheren Mittelfeld erwartet", so Trainer Volker Lobbe. Doch arge personelle Probleme und ein extrem dünner Kader sorgten dafür, dass es anders kam.

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt trotzte man dem späteren Aufsteiger SC Hennen immerhin ein 1:1 ab. Ein 4:2-Sieg gegen Oesbern und ein 1:0 bei Menden Türk sollten die Schwarz-Gelben jedoch in etwas ruhigere Fahrwasser hieven. Die Rückrunde begann ebenfalls gut: Sieg gegen Lendringsen, Remis gegen Hennen, Sieg gegen Oese.

Torgarantie

Doch dann brannten bei Garenfelds Torgarantie Jan Bednarczyk die Sicherungen durch, und er wurde für zwölf Wochen gesperrt. Damit begann der freie Fall. Acht der nächsten neun Spiele gingen verloren, ehe der erwähnte erlösende Zähler gegen Letmathe eingefahren wurde.

Jan Bednarczyks Bilanz ist beeindruckend. Stolze 23 Treffer erzielte er - trotz seiner langen Sperre. Doch die Abhängigkeit der Mannschaft von ihrem Torjäger wurde ihnen fast zum Verhängnis. "Damit konnte niemand rechnen. Normalerweise hätte er noch zehn Tore mehr gemacht", betont Lobbe.

Der Ausblick

Die dünne Personaldecke war das Hauptproblem. Dem soll Abhilfe geschaffen werden. "Wir haben immer mit Not-Stürmer gespielt. Wir hatten einfach keine Substanz. Das oberste Ziel wird sein, den Kader aufzustocken, auch wenn das nicht einfach sein wird", versichert Lobbe. Der FC Garenfeld braucht ganz dringend neue Spieler, damit das Thema Abstieg im neuen Jahr früher zu den Akten gelegt werden kann.

Der Kader des FC Garenfeld im Überblick (Einsätze - Einwechslungen/Auswechslungen):

Sascha Engelberg (30 - 1/ 3) Sven Lobbe (29 - 2/ 5) Marc Lobbe (27 - 0/ 2) Dennis Köchling (25 - 5/13) Alexander Neuß (23 - 2/ 1) Dennis Arlt (23 - 0/ 4) Kay Haumann (20 - 3/ 4) Marcel Schilling (20 - 8/ 0) Jan Bednarczyk (19 - 0/ 3) Michael Nöllenburg (16 - 0/ 0) Thomas Mummel (16 - 1/ 0) Niklas Braun (16 - 6/ 2) Stefan Mendricks (15 - 0/ 6) Moussa Chaoui (14 - 0/ 3) Dominic Hess (13 - 6/ 1) Ivan Cirko (12 - 4/ 3) Jamal Koubaa (9 - 2/ 3) Mike Hagenkötter (8 - 0/ 0) Erik Michel (8 - 0/ 1)

Es wurden 38 Spieler eingesetzt.

Schlagworte: