Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Facebook bringt schlankere Lite-App nach Deutschland

Berlin. Weniger Speicherplatz und weniger Datenhunger verspricht Facebook Nutzern seiner verschlankten Lite-App. Sie soll auch auf älteren und günstigeren Android-Smartphones laufen.

Facebook bringt schlankere Lite-App nach Deutschland

Facebook Lite funktioniert auch auf älteren und günstigen Android-Smartphones. Foto: Silas Stein

Facebook bringt seine Lite-App für Android in den deutschen Play Store. Dabei handelt es sich um eine schlankere Version der eigentlichen Facebook-App, die auch auf schwächeren Smartphones und bei schlechten mobilen Datenverbindungen mit geringer Bandbreite schnell laufen soll.

Facebook Lite hat die wichtigsten Facebook-Funktionen an Bord, darunter sind der News Feed, Status Updates, Stories oder Videos und Fotos. Große Funktionseinbußen im Vergleich zur Standard-App gibt es nicht. Facebook Lite ist nicht nur schlanker, was den Speicherverbrauch auf dem Telefon angeht. Hier belegt die App knapp 19 anstatt der 60 Megabyte der normalen Facebook-App. Sie soll außerdem weniger Datenverbrauch erzeugen und wäre damit auch für Smartphone-Nutzer mit kleineren Tarifen gut nutzbar.

Facebook-Lite gibt es in einigen asiatischen, afrikanischen und lateinamerikanischen Ländern bereits seit 2015.

Neben der Facebook-Lite-App hat Facebook eine schlankere Version des Messengers im Angebot. Er wird von einigen Nutzern aber als überladen kritisiert. Messenger Lite ist wesentlich anspruchsloser, was den Speicherbedarf und den Datenverbrauch angeht, und bietet fast alle nötigen Funktionen des Hauptprogramms. Auf eine wesentliche Funktion müssen Lite-Nutzer aber verzichten: Der Messenger Lite bietet bislang keine verschlüsselten Chats.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ein bei iOS-Gamern derzeit besonders angesagter Wikinger namens Oddmar bringt Bewegung in die Top Ten. Das Konstruktionsspiel „Project Highrise“ zeigt sich davon jedoch unberührt. Es kann sich auf Platz zwei behaupten.mehr...

Los Angeles. Die Nutzung von Snapchat ist auch ohne Zustimmung der Eltern möglich - selbst für Jugendliche unter 16 Jahren. Daran wird sich trotz neuer EU-Datenschutzregeln nichts ändern. Der Messenger-Dienst will die Vorgaben auf anderem Weg einlösen.mehr...

Berlin. Warnung an Whatsapp-Nutzer: Cyber-Kriminelle verschicken derzeit eine Kettennachricht, die kostenlose Milka-Schokolade in Aussicht stellt. Wer nicht auf den Trick hereinfallen möchte, sollte genau auf die Schreibweise achten.mehr...

Berlin. Immer erreichbar zu sein, ist für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Wer sich wenigstens im Urlaub eine digitale Auszeit gönnt, nutzt oft die Abwesenheitsnotiz seines E-Mail-Accounts. Doch genau das könnte bei Dieben die Aufmerksamkeit wecken.mehr...