Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fachmagazin: Spritlimit in Formel 1 wird 2019 aufgehoben

Shanghai. Die Formel-1-Piloten sollen von 2019 an wieder Vollgas geben dürfen, ohne auf den Benzinverbrauch achten zu müssen. Das berichtet das Fachmagazin „auto, motor und sport“ auf seiner Webseite.

Fachmagazin: Spritlimit in Formel 1 wird 2019 aufgehoben

Ein Ferrari-Mitarbeiter testet die Tankvorrichtung. Foto: Franck Robichon

Demnach wollen die Teams und das Formel-1-Management auf der Sitzung ihrer Strategiegruppe am 17. April in Paris die Aufhebung des Spritlimits beschließen.

Derzeit dürfen die Autos in einem Rennen nicht mehr als 105 Kilogramm Benzin verbrauchen. Die Begrenzung der Benzinmenge gilt seit der Einführung der V6-Hybridmotoren 2014. Auf einigen Strecken wie in Melbourne und Bahrain führt das Limit dazu, dass die Piloten taktisch fahren müssen und das sogenannte „Lift and Coast“ („Heben und Rollen“) anwenden, um Sprit zu sparen.

Statt bis zu einer Kurve Vollgas zu geben und dann hart abzubremsen, gehen die Fahrer dabei noch vor dem normalen Bremspunkt vom Gaspedal („Lift“), lassen den Wagen rollen („Coast“) und beschleunigen nach dem Scheitelpunkt der Kurve wieder. Die Piloten verlieren dadurch je nach Kurs wenige Zehntelsekunden pro Runde.

Durch die Aufhebung des Spritlimits erhoffen sich die Macher mehr Action auf der Strecke. Mit einem wesentlichen Anstieg des Verbrauchs wird indes nicht gerechnet. Die Teams werden weiter Interesse an effizienten Motoren haben, um die mitgeführte Benzinmenge zu verringern. Dadurch wird der Wagen leichter und letztlich schneller.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Barcelona. Sein Rivale Lewis Hamilton parlierte gut gelaunt über diesen besonderen Sieg. Er fühle sich fast an wie sein erster. Schlafen werde er wie ein Baby, meinte Hamilton. Sebastian Vettel ließ dem Weckruf auf der Strecke klare Worte folgen. Vettel, der Antreiber.mehr...

Barcelona. Sebastian Vettel appelliert nach dem Problem-Wochenende auf dem Gradmesser-Kurs bei Barcelona an sein Team: Probleme ansprechen. Die Mängelliste ist länger.mehr...

Barcelona. Lewis Hamilton zieht im Formel-1-Titelrennen davon. In Spanien feiert Mercedes sogar einen Doppelerfolg, weil Sebastian Vettel und Ferrari Probleme haben.mehr...

Barcelona. Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda hat den Internationalen Automobilverband zu schnelleren Entscheidungen aufgefordert, um im Rüstungsrennen gegen Ferrari womöglich nicht immer zu spät zu sein.mehr...

Barcelona. Sebastian Vettel muss gleich beim Start hellwach sein. Sonst schwinden die Chancen auf einen Erfolg beim Europaauftakt der Formel 1 in Spanien. Das Wetter könnte auch zu einem wichtigen Faktor werden.mehr...