Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fall Susanna: Staatsanwaltschaft hofft auf Auslieferung

,

Wiesbaden

, 08.06.2018

Nach der Festnahme des Tatverdächtigen im Fall Susanna im Irak hofft die Wiesbadener Staatsanwaltschaft auf eine Auslieferung des 20-Jährigen. Das könnte aber kompliziert werden. „Wir haben wenig Erfahrung, wie sich der Irak in so einer Lage verhält“, sagte eine Sprecherin der zuständigen Staatsanwaltschaft. Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte mitgeteilt, der Tatverdächtige im Fall der getöteten 14-Jährigen, Ali B., sei im Irak festgenommen worden. Er kündigte an: „Das mit der Auslieferung läuft jetzt nach den internationalen Regeln.“