Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Filmemacher Axel Ranisch schätzt Oma als Schauspielerin

Berlin. Wenn der Regisseur Axel Ranisch Schauspieler für einen neuen Film sucht, wird er schnell fündig. Zu seinen Topstars gehört seine Großmutter.

Filmemacher Axel Ranisch schätzt Oma als Schauspielerin

Der Regisseur und sein Star: Axel Ranisch und Ruth Bickelhaupt. Foto: Jens Kalaene

Für den Berliner Filmemacher Axel Ranisch („Waldlust“, „Tatort: Babbeldasch“) ist seine Oma aus seinen Produktionen nicht wegzudenken.

Die heute 96-Jährige bringe dafür Eigenschaften wie eine „unglaubliche Offenheit“ und Furchtlosigkeit mit, sagte Ranisch in einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Schon in seinem Diplomfilm „Dicke Mädchen“ (2011) verschaffte er der in Berlin-Lichtenberg wohnenden Großmutter Ruth Bickelhaupt einen Auftritt als „ältere, demente Dame“ - und ließ sie sterben. Da habe er zwar Ärger mit seinen Geschwistern bekommen, die Oma habe aber hervorragend gespielt, weil sie „sensationell tot sein“ könne.

Am besten sei Bickelhaupt, wenn sie „natürlich reagieren“ könne, meinte Ranisch. Dann habe sie einen „umwerfenden Charme“. Einen Wunsch hat der 34-Jährige noch mit Blick auf seine Oma: dass sie einmal einen Preis als beste Nachwuchsschauspielerin bekommt.

Erst im März 2018 war Bickelhaupt in dem Ludwigshafener Tatort „Waldlust“ zu sehen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden. Dinosaurier gehen immer: Weltweit hat der neue „Jurassic World“-Film bereits über 700 Millionen Dollar eingespielt. Auch in Deutschland rangiert das Spektakel unangefochten auf Platz eins.mehr...

Berlin. Die Ehe von Joana und Valentin hat nach 17 Jahren ihren Tiefpunkt erreicht. Es bleibt nur der Gang zum Paartherapeuten. Dessen Frage „Warum trennen sie sich eigentlich nicht?“ leitet allerlei komische Wendungen ein.mehr...

Berlin. Fünf hartgesottene Navy Seals trotzen in der Unterwasser-Action mit Witz und Wumme jeder Gefahr. Einstürzende Wände und Explosionen aber auch Bilder voll morbider Schönheit - die Story ist hier eher Nebensache.mehr...

Berlin. Der siebzehnjährige Simon wohnt mit ziemlich entspannten Eltern und seiner Schwester in einem gut situierten Vorort von Atlanta. Sein Leben scheint durchschnittlich. Doch er ist schwul - Coming-out im Jahre 2018.mehr...

Berlin. Greta ist so ganz anders als ihre Altersgenossen: brav räumt sie den Tisch ab und isst am liebsten das selbst angebaute Gemüse ihres Vaters. Die teuflische Lilith will das ändern.mehr...

Berlin. Fünf Buddys auf gefährlicher Mission: Um an einen legendären Nazi-Schatz zu kommen, müssen ein paar verwegene Navy Seals buchstäblich abtauchen. Auf dem Weg dorthin geht vieles zu Bruch - smarte Action und markige Sprüche inklusive.mehr...