Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Verdi-Streiks legen Teile von NRW lahm

Filmreife Verfolgungsjagd, neue Details über Todesfahrer, Mini-Kameras in Autos

NRW Eine filmreife Verfolgungsjagd über Autobahnen in NRW endet mit fünf beschädigten Polizeiwagen, die Streiks im öffentlichen Dienst legen viele Bereiche lahm. Neue Details über den Todesfahrer von Münster, Mini-Kameras in Autos als Beweis bei Unfällen, Donald Trump schäumt vor Wut: Hier ist das Morgen Update. 

Filmreife Verfolgungsjagd, neue Details über Todesfahrer, Mini-Kameras in Autos

Das Wetter:

Nach einem freundlichen Start in den Tag ziehen Wolken auf, im Laufe des Tages sind auch Schauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen können immerhin noch 23 Grad erreichen.

Der Verkehr:

 

Die Bahnstrecke zwischen Köln und Düsseldorf ist bis zum 19. Mai gesperrt. Das hat massive Auswirkungen auch auf den Fernverkehr im Ruhrgebiet.

Wegen des Verdi-Streiks hat der Flughafen Köln-Bonn rund 70 Flüge vorsorglich gestrichen. Der Flughafen ist einer von von vier Flughäfen in Deutschland, die bestreikt werden: Ausstände gibt es noch in München, Frankfurt und Bremen.

Das ist gestern Abend und in der Nacht passiert:

  • Im Fall der Todesfahrt von Münster zeigen sich die Ermittler überzeugt davon, dass der Täter in Suizidabsicht handelte. „Nach der bisherigen Analyse und Auswertung der vorliegenden Dokumente, Spuren und Aussagen sind die Ermittlungsbehörden sicher, dass der 48-Jährige in Suizidabsicht handelte“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Montagabend. Bei der Durchsuchung der Wohnung des ledigen und kinderlosen Mannes sei unter anderem ein über einen Balken gelegtes Hanfseil mit Henkersknoten gefunden worden. Der Vater des Täters geht davon aus, dass eine psychische Krankheit seinen Sohn dazu getrieben hat. „Es war eine Krankheit, die ihn in zwei Welten hat leben lassen“, sagte er. Sein Sohn habe schon 2015 von Selbstmord gesprochen.

Amokfahrer von Münster plante Suizid

Vater des Täters spricht von Verfolgungswahn

MÜNSTER Münster nach der tödlichen Amokfahrt: Während sich die Stadt vom Schock zu erholen versucht, werten die Ermittler Spuren aus, die der Täter hinterlassen hat - unter anderem auch eine Art Lebensbeichte. Nachdem Polizisten die Wohnungen des Amokfahrers durchsucht haben, ist klar: Er plante seinen anschließenden Suizid. Nun äußerte sich auch sein Vater zu dem Vorfall.mehr...

  • Riskante Manöver auf der Autobahn, beschädigte Polizeiautos - fast wie im Kino hat sich ein Mann über 100 Kilometer hinweg eine wüste Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Zunächst war er der Zollfahndung am Abend bei Köln wegen falscher Kennzeichen aufgefallen, wie das Polizeipräsidium in Trier mitteilte. Es folgte eine Verfolgungsjagd über die A61 bis Koblenz, wo der Mann auf die A48 und später noch auf die A1 wechselte. Dort wurde er schließlich gestoppt und festgenommen. Fünf Polizeiautos seien bei der Verfolgung „teils erheblich“ beschädigt worden, sagte ein Polizeisprecher.
  • Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz, hat sich skeptisch über das in Nordrhein-Westfalen erwogene Kopftuchverbot für muslimische Mädchen unter 14 Jahren geäußert. Sie könne die Motivation dafür zwar gut nachvollziehen. Bei einer solchen Maßnahme stellten sich aber schwierige verfassungsrechtliche Abwägungsfragen. „Ein Verbot löst auch noch nicht das Problem, das dahinter steht“, sagte die CDU-Politikerin der „Welt“. Das NRW-Integrationsministerium hatte zuvor angekündigt, ein Kopftuchverbot für junge Mädchen zu prüfen.
  • Donald Trump schäumt vor Wut: FBI-Ermittler haben das Büro, die Wohnung und das Hotelzimmer seines Freundes, Vertrauten, Rechtsbeistandes und Ausputzers Michael Cohen durchsucht. Nach Berichten vieler US-Medien war das fast so, als hätte das FBI die Durchsuchungsbefehle beim Präsidenten selbst durchgesetzt. „Eine Schande“, sei das, sagt Trump. Jetzt müsse man sehen, was passiert. Möglicherweise bringen die Ermittlungen eine Entwicklung ins Rollen. Der Tipp kam von Russland-Sonderermittler Robert Mueller.
  • Bayer 04 Leverkusen ist mit einer furiosen Leistung auf die Champions-League-Plätze zurückgekehrt und hat RB Leipzig in der vorerst wichtigsten Europa-Woche eine schwere Niederlage beschert. Angeführt vom überragenden Julian Brandt setzte sich die dominante Werkself in einem begeisternden Montagsspiel mit 4:1 (1:1) gegen die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl durch.

Leipzig Angeführt von Offensivstar Brandt glänzt Leverkusen beim Topspiel in Leipzig. Das 4:1 führt Bayer auf den ersehnten Champions-League-Platz vier. Leipzigs Rückschlag kommt vor dem Marseille-Spiel zur Unzeit. mehr...

Das wird heute spannend oder wichtig:

  • Im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst bestreikt die Gewerkschaft Verdi am Dienstag die Flughäfen in Frankfurt/Main, München, Köln und Bremen. Reisende müssen sich wegen der Warnstreiks auf Flugausfälle und lange Wartezeiten einstellen. Auch viele Städte sind von den Streiks betroffen: Kitas sind zum Teil geschlossen, Busse und Bahnen fallen aus.

Die Auswirkungen der Verdi-Streiks in NRW

So wirkt sich der Streik in der Region im Einzelnen aus

NRW Kitas, Sparkassen, Stadtverwaltungen, Flughäfen, Busse, Bahnen, Büchereien  - der Verdi-Streik legt in NRW heute in vielen Städten große Bereiche des öffentlichen Lebens lahm. In Dortmund sind die Auswirkungen besonders heftig, aber auch in anderen Städten werden Bürger getroffen. Eine Übersicht. mehr...

  • Dürfen die Aufnahmen von Auto-Minikameras nach einem Unfall vor Gericht als Beweis verwendet werden? Das prüft der Bundesgerichtshof. Der Ausgang des Verfahrens wird mit Spannung erwartet
  • Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe verkündet außerdem sein Urteil zur Veröffentlichung von Aufnahmen, die heimlich in Öko-Hühnerställen gemacht worden waren. Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hatte im Jahr 2012 unter anderem Bilder von toten Hühnern verbreitet, um auf die Zustände in zwei Ställen hinzuweisen.
  • Im Facebook-Datenskandal stellt sich Gründer und Chef Mark Zuckerberg erstmals Fragen im US-Kongress. Zunächst ist er als Zeuge bei einer gemeinsamen Sitzung des Rechts- und des Handelsausschusses im Senat geladen.
  • Mit den Plädoyers der Verteidiger soll der NSU-Prozess in die letzte Etappe gehen. Das Oberlandesgericht München plant, zunächst die beiden Wunschverteidiger der Hauptangeklagten Beate Zschäpe aufzurufen, Hermann Borchert und Mathias Grasel.
  • Die neue Bundesregierung von Union und SPD kommt zu einer zweitägigen Kabinettsklausur im brandenburgischen Schloss Meseberg zusammen. Nach der längsten Regierungsbildung der Bundesrepublik will Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihren 15 Ministern ein Arbeitsprogramm für die nächsten Monate festzurren.
  • Vor dem Landgericht Traunstein in Bayern beginnt der Prozess gegen einen Mann wegen Anstiftung zum Missbrauch von Kindern über das Internet. Der 48-Jährige aus dem Landkreis Altötting hatte über mehr als zwei Jahre von zu Hause aus mit einer Philippinerin gechattet - und dabei Anweisungen für den Missbrauch ihrer drei kleinen Kinder gegeben.

Hier geht es zum täglichen Update von Borussia Dortmund und Schalke 04.

Heute vor...

...70 Jahren wurden in Nürnberg im sogenannten Einsatzgruppenprozess 14 ehemalige SS-Führer zum Tode verurteilt.

Das ist in den sozialen Netzwerken los:

Die Streiks im öffentlichen Dienst sind im Netz ein großes Thema. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

24-Jähriger kracht mit Auto in Essener Bordell

Autofahrer rast absichtlich in Bordell - 67-Jährige in Lebensgefahr

Essen Ein 24-Jähriger ist am Dienstagnachmittag mit voller Wucht und hoher Geschwindigkeit mit seinem Wagen in das gläserne Schaufenster eines Essener Bordells gerast. Die Polizei geht von einem Mordversuch aus. Eine 67-Jährige Frau schwebt in Lebensgefahr.mehr...

Gland. Totgesagte leben länger. Der Große Bambuslemur galt als ausgestorben. Der Mauritiusfalke war der seltenste Vogel der Welt. Aber die Bestände haben sich erholt.mehr...

Messerattacke auf Bürgermeister: Angeklagter sagt aus

Bürgermeister von Altena sollte Angst und Verzweiflung spüren

Hagen Mit einem Messer hatte er Andreas Hollstein in den Hals gestochen und ihn schwer verletzt. Jetzt steht der 56-jährige Angeklagte vor Gericht und bittet um Verzeihung - denn eigentlich habe er den Bürgermeister von Altena nicht verletzen wollen.mehr...

Cheb. Schwarmbeben sind im Vogtland nichts Ungewöhnliches. Eine besonders starke Erschütterung schreckte am späten Montagabend dennoch die Menschen in der Grenzregion zwischen Tschechien, Sachsen und Bayern auf.mehr...

Loveparade-Veranstalter entschuldigt sich

Veranstalter übernimmt Verantwortung für Loveparade-Ungück

Düsseldorf Ein prominenter Zeuge sagt im Loveparade-Prozess in Düsseldorf aus. Ehe Rainer Schaller am Dienstag über die Anfänge des Techno-Festivals berichtet, wendet er sich zunächst an die Angehörigen der Opfer - und übernimmt Verantwortung für das, was auf „seiner Veranstaltung“ passiert ist.mehr...

Hannover. 2000 Kilometer trennten Maryam und Hanna fast drei Jahre lang von ihrer Mutter. Obwohl die Ärztin aus Hannover das alleinige Sorgerecht hat, hielt die Familie ihres Ex-Mannes die Kinder in einem Bergdorf in Nordafrika fest. Ein Drama mit Happy End?mehr...