Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Forscher beschreiben 26 neue Zwergfrösche aus Madagaskar

Darmstadt.

Ein internationales Autorenteam hat 26 neue Arten von Zwergfröschen aus Madagaskar beschrieben. Darunter seien einige der kleinsten Amphibien der Welt, wie der Mitautor Jörn Köhler vom Hessischen Landesmuseum Darmstadt mitteilte. Die meisten hätten ausgewachsen eine Körperlänge zwischen 10 und 20 Millimeter. Madagaskar ist für seine einzigartige biologische Vielfalt bekannt. Vor den neuen Entdeckungen wurden laut Hessischem Landesmuseum 319 Arten von Fröschen aus dem Inselstaat vor der Ostküste Afrikas benannt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Die Schauspielerin Jasmin Tabatabai hat sich gegen kritische Stimmen gewandt, die von der Debatte um sexuellen Missbrauch in der Filmbranche genervt sind. „Wie kann man eigentlich im Ernst sagen "Ich kann's nicht hören, wenn du mir von deinem Missbrauch erzählst"?“, sagte Tabatabai am Rande der Berlinale. Genauso albern sei es, wenn Leute jetzt behaupteten, sie könnten Frauen keine Komplimente mehr machen oder hätten Angst, dass eine Meinungsdiktatur herrsche.mehr...

Berlin. Politik und Wissenschaft wollen das Wissen über Gesundheitsprobleme und das Gesundheitswesen in Deutschland stärken. Dazu wurde jetzt ein von Experten entwickelter „Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz“ gestartet. „Mit dem Nationalen Aktionsplan gibt es nun einen wissenschaftlichen Leitfaden, der zeigt, wie die Gesundheitskompetenz in unserem Land bei der Bildung, Ernährung und Arbeit, aber auch durch einen verständlicheren Austausch zwischen Arzt und Patient gestärkt werden kann“, sagte Gesundheitsminister Hermann Gröhe in Berlin.mehr...

Kopenhagen. In Europa sind nach einer Bilanz der Weltgesundheitsorganisation im vergangenen Jahr 35 Menschen an Masern gestorben. Mehr als 21 000 hätten sich mit dem Virus angesteckt, etwa viermal so viele wie im Jahr zuvor, teilte das WHO-Europabüro in Kopenhagen mit. „Das ist eine Tragödie, die wir einfach nicht akzeptieren können“, erklärte Regionaldirektorin Zsuzsanna Jakab. Die Masern seien zurück in Europa. Besonders betroffen waren Rumänien mit mehr als 5500 gemeldeten Fällen, Italien und die Ukraine. Für Deutschland wurden 927 Ansteckungen erfasst.mehr...

Milton Keynes. Red Bull hat als erstes Top-Team den neuen Wagen für die kommende Formel-1-Saison vorgestellt. Der Rennstall veröffentlichte heute Fotos von dem Auto auf seiner Homepage und in sozialen Netzwerken. Auffällig dabei neben einer speziellen Lackierung ist der wuchtige Cockpitschutz Halo. „Es sieht hässlich aus“, hatte Pilot Max Verstappen schon vor der Präsentation gesagt. Die Bügelkonstruktion soll die Fahrer vor herumfliegenden größeren Teilen bei Unfällen schützen.mehr...

Berlin. Roger Federer ist nun auch offiziell wieder die Nummer eins der Weltrangliste. Der mit 36 Jahren älteste Ranglisten-Erste der Tennis-Historie führt das Ranking mit 345 Punkten Vorsprung auf Rafael Nadal an. Federer bleibt damit auf jeden Fall auch dann an der Spitze, wenn der Spanier bei dessen geplanter Rückkehr Ende des Monats das ATP-Turnier in Acapulco gewinnen würde. Der Hamburger Alexander Zverev büßte im Vergleich zur Vorwoche eine Position ein und ist jetzt Fünfter.mehr...

Davos. Selbst fahrende Autos allein reichen nach Ansicht der Branche nicht aus, um für Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen. „Die Unfallrate ist inakzeptabel hoch“, sagte der Technologiechef des Chipherstellers Qualcomm, Matthew Grob, der dpa. In den allermeisten Fällen handele es sich aber um menschliche Fehler. „Wir haben noch immer abgelenkte Fahrer, betrunkene Fahrer, Menschen sind müde oder gestresst.“ Und auch Fußgänger, die plötzlich über die Straße rennen, seien eine Gefahrenquelle für selbst fahrende Autos. Grob forderte klare Vorgaben der Politik an Autobauer und Zulieferer.mehr...