Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fourcade holt 70. Weltcupsieg - Lesser Fünfter

Tjumen. Frankreichs Biathlon-Star Martin Fourcade hat beim Saisonfinale im sibirischen Tjumen seinen 70. Weltcupsieg gefeiert. Der fünfmalige Olympiasieger setzte sich in der Verfolgung überlegen mit einem Fehler vor dem Norweger Johannes Thingnes Bö und Lukas Hofer aus Italien durch.

Fourcade holt 70. Weltcupsieg - Lesser Fünfter

Martin Fourcade holte in Tjumen in der Verfolgung seinen 70. Weltcupsieg. Foto: Jan Olav Nesvold/Bildbyran via ZUMA Press

Fourcade sicherte sich mit seinem neunten Saisonerfolg nach den Disziplinwertungen im Einzel (zusammen mit Johannes Thingnes Bö) sowie dem Sprint auch die kleine Kristallkugel in der Verfolgungswertung. Auch die Wertung im abschließenden Massenstart am Sonntag hat er so gut wie sicher.

Schon am Donnerstag hatte der 29-Jährige mit dem Sprinterfolg seinen siebten Weltcupgesamtsieg in Serie perfekt gemacht. Das hatte vor ihm noch niemand im Biathlon-Sport geschafft. Zudem stand der elfmalige Weltmeister in all seinen 20 Saisonrennen und saisonübergreifend 23 Mal in Serie auf dem Podest. Auch das ist einmalig.

Bester Deutscher war Erik Lesser auf Rang fünf. Der Sprint-Sechste leistete sich drei Strafrunden und verpasste sein drittes Podest des Winters um 40,1 Sekunden. Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer wurde guter Sechster und Simon Schempp lief auf Rang 15. Benedikt Doll, Johannes Kühn und Roman Rees schafften es nicht in die Top 20.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bad Hindelang. Die deutsche Biathlon-Nationalmannschaft hat nach Olympia gleich drei neue Trainer bekommen. Mit Beginn der Vorbereitung auf die kommende WM-Saison übernimmt Mark Kirchner die sportliche Gesamtverantwortung für die Weltcup-Teams der Damen und Herren.mehr...

Berlin. Bei den deutschen Biathleten stehen im Sommer große Veränderungen an. Laut eines Medienberichts bekommt Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig offenbar keinen neuen Vertrag. Aus dem vierköpfigen Trainerteam bleibt wohl nur Herren-Coach Mark Kirchner übrig.mehr...

Tjumen. Die Saison war lang und anstrengend. Aber auch erfolgreich für die deutschen Biathleten. Beim Saisonfinale wurde es zwar nichts mit einem Sieg. Zufriedenstellend fiel die Bilanz dennoch aus. Frankreichs Superstar Martin Fourcade erlangte Heldenstatus.mehr...

Schonach. Ein dritter Platz im Saisonfinale war das Beste, was die deutschen Nordischen Kombinierer beim Heim-Weltcup in Schonach noch zustande brachten. Auch wenn sie sich mehr erhofft hatten, fällt das Fazit positiv aus. Die Olympia-Erfolge überstrahlen alles.mehr...