Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Frank Witter neuer Aufsichtsratschef beim VfL Wolfsburg

Wolfsburg. Volkswagen-Vorstandsmitglied Frank Witter ist neuer Aufsichtsratschef beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg und damit Nachfolger von Francisco Javier Garcia Sanz.

Frank Witter neuer Aufsichtsratschef beim VfL Wolfsburg

Der neue Aufsichtsratschef Frank Witter hat früher selber Fußball gespielt. Foto: Jörg Carstensen

In der ersten Sitzung des Kontrollgremiums nach dem Ausscheiden von Garcia Sanz aus dem VfL-Mutterkonzern im Zuge der VW-Umstrukturierung wurde Witter am Montagabend gewählt, teilte der VfL mit.

Witter, der von 1979 bis 1981 für den OSV Hannover in der 2. Bundesliga Nord gespielt hatte, hatte zuvor schon Garcia Sanz' Platz im Aufsichtsrat eingenommen. Unklar ist noch, wer den bisherigen VW-Kommunikationschef Hans-Gerd Bode ersetzt. Bode ist derzeit bei VW ebenfalls nicht mehr im Dienst und schied am Montag auch aus dem Aufsichtsrat aus.

Garcia Sanz und Bode hatte zuletzt maßgeblich an strukturellen Entscheidungen beim VfL, etwa an der Trennung von Sportchef Klaus Allofs im Dezember 2016 mitgewirkt. Seitdem war das Duo als treibende Kraft im Aufsichtsrat auf der Suche nach mindestens einem neuen Geschäftsführer für den VfL. Wie es personell beim VfL nun weitergeht und ob etwa Manager Olaf Rebbe und Trainer Bruno Labbadia beim Abstiegskandidaten über die Saison hinaus noch eine Chance haben, ist nach dem Wechsel im Aufsichtsrat unklar.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Co-Trainer Peter Hermann folgt Bayern-Coach Jupp Heynckes zumindest vorläufig in den Fußball-Ruhestand. „Ich gehe nach Hause und in Rente“, sagte der 66-Jährige dem „Kicker“.mehr...

München. 1860 München, Energie Cottbus und der KFC Uerdingen spielen in der kommenden Saison in der 3. Fußball-Liga. Während München und Cottbus am Sonntag jeweils ein Remis zum Aufstieg reichte, wurde das Spiel des KFC Uerdingen beim Stand von 2:1 abgebrochen.mehr...

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg setzt weiter auf Bruno Labbadia. Und auch der Retter hat nach wie vor Lust auf den zuletzt als Chaos-Club auftretenden Verein. Auf alle Beteiligten wartet nun noch jede Menge Arbeit.mehr...

Aachen. Vereins-Ikone Dede hält Lucien Favre für den richtigen Trainer seines langjährigen Clubs Borussia Dortmund. Er glaubt deshalb auch an einen Aufschwung des BVB.mehr...

Aachen. Über die Bierdusche von Mario Basler war David Odonkor froh. „Die Abkühlung tat gut. Denn ich war so im Arsch wie in meiner gesamten Karriere nicht“, sagte der 34-Jährige schmunzelnd.mehr...