Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Französischer Besuch

22.03.2018

Haltern. 22 Schülerinnen und Schüler aus der Nähe von Lille aus Nordfrankreich besuchten die Alexander-Lebenstein-Schulgemeinde. Sie lebten in den Familien der gastgebenden Halterner Jugendlichen und lernten so einen kleinen Teil von Deutschland kennen. Solche Begegnungen zwischen deutschen und französischen Schülern gibt es schon seit 1971. Sie sollen zu einer besseren Verständigung zwischen den Jugendlichen und letztlich zwischen beiden Nationen beitragen. Wer sich einmal die Hand geschüttelt und miteinander geredet, vielleicht auch gefeiert hat, der kann auch gemeinsam Probleme aus dem Weg räumen. Früher herrschte eine tiefe Feindschaft zwischen Deutschen und Franzosen. Viele junge Menschen fielen diesem Streit zum Opfer. Gut, dass es heute anders ist.


Silvia Wiethoff

Lesen Sie jetzt