Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Frauen schlagen Luxemburg: Jetzt Endspiel gegen Thailand

Halmstad. Die deutsche Tischtennis-Nationalmannschaft der Frauen hat bei der Team-WM in Schweden einen wichtigen Schritt Richtung K.o.-Runde gemacht.

Frauen schlagen Luxemburg: Jetzt Endspiel gegen Thailand

Petrissa Solja holte den ersten Punkt gegen Luxemburg. Foto: Laurent Gillieron/KEYSTONE

Petrissa Solja, Sabine Winter und Nina Mittelham gewannen mit 3:0 gegen Luxemburg und haben nun ein Endspiel um den Achtelfinal-Einzug gegen das punktgleiche Thailand. Für das Weiterkommen muss die deutsche Mannschaft Dritter ihrer Vorrunden-Gruppe werden. Platz eins und zwei haben die beiden Favoriten Hongkong und Südkorea bereits sicher.

Gegen Luxemburg gewann Petrissa Solja (TTC Eastside Berlin) zunächst gegen die älteste WM-Spielerin Ni Xialian in 3:1 Sätzen. Die 54-Jährige hatte bereits 1983 mit China die Mannschafts-WM gewonnen. Sabine Winter vom SV DJK Kolbermoor wehrte bei ihrem 3:2-Sieg gegen Sarah de Nutte drei Matchbälle ab. Den dritten Punkt holte Nina Mittelham (TuS Bad Driburg) in 3:2 Sätzen gegen Danielle Konsbruck.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Chemnitz. Fast acht Monate ist es her, dass Pauline Schäfer für einen der überraschendsten WM-Titel der deutschen Turn-Geschichte sorgte. Danach ließ sie es ruhiger angehen, konzentrierte sich auf das Einstudieren neuer Übungen. Nun greift die Weltmeisterin wieder an.mehr...

Novi Sad. Eine beherzte Leistung der deutschen Florett-Damen, ein enttäuschender Platz für das männliche Degenteam: Die deutschen Fechter gehen mit einmal Gold und einmal Bronze in den EM-Schlusstag.mehr...

Mannheim. Dem Fußball-Regionalligisten SV Waldhof Mannheim drohen nach dem Abbruch des Relegationsspiels gegen den KFC Uerdingen Ende Mai drastische Konsequenzen.mehr...