Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frauentischtennis: So teuer wie möglich verkaufen

In der Frauen-Verbandsliga empfangen die Tischtennis-Spielerinnen vom Post SV Castrop am Sonntag (24. Februar) um 10 Uhr den TuS Jahn Soest in eigener Halle. Ein wenig Gegenwehr soll es da schon geben. Auch wenn die Soesterinnen als klare Favoriten anreisen, sie haben noch berechtigte Aufstiegschancen.

von Ruhr Nachrichten

, 22.02.2008

Die Postdamen hoffen wieder, Nicola Pauly einsetzen zu können, werden aber wohl auf Tina Schlegel verzichten. Dafür wird Carmen Hölper an der Platte stehen. Die Damen wollen sich an eigenen Tischen so teuer wie möglich verkaufen, der Mittelfeldplatz wäre auch bei einer Niederlage gesichert.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden