Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Freiburg will gegen Augsburg Klassenverbleib perfekt machen

Der SC Freiburg kann im Saisonfinale gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr) auf Kapitän Julian Schuster setzen.

Freiburg will gegen Augsburg Klassenverbleib perfekt machen

Julian Schuster kann wieder spielen. Foto: Patrick Seeger

Der 33-Jährige, der in Mönchengladbach wegen einer Oberschenkelprellung ausgewechselt werden musste, konnte genau wie der zuletzt angeschlagene Caglar Söyüncü wieder mit der Mannschaft trainieren. Bis auf die Langzeitverletzten sind für das wichtige Heimspiel alle Spieler fit.

Dass der Sport-Club am Samstag nicht direkt absteigen kann und im schlimmsten Fall in die Relegation muss, ist für Freiburgs Trainer Christian Streich „positiv und gut“. Obwohl den Freiburgern ein Unentschieden reichen würde, wollen sie „voll auf Gewinnen“ spielen, sagte Streich. Der SC-Coach ist froh, dass sein Team das entscheidende Spiel im eigenen, ausverkauften Stadion bestreitet. Die Fans könnten wie beim Sieg gegen Köln auch gegen Augsburg „der entscheidende Faktor sein“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Moskau. Aus dem WM-Fehlstart gegen Mexiko will Joachim Löw Lehren ziehen. Einen radikalen Kurswechsel lehnt der Bundestrainer jedoch ab. Das nächste frühe Scheitern eines Weltmeisters werde es nicht geben.mehr...

Moskau. Nach dem 0:1 gegen Mexiko befindet sich die Nationalmannschaft in „einer absolut ungewohnten Situation“. Der Fehlstart fordert auch den Bundestrainer. Löw beruhigt und warnt. Der Weltmeisterfluch droht.mehr...

Moskau. Der Fehlstart der Deutschen gegen Mexiko ist den Schweden Warnung. Im zweiten Duell der Gruppe F gegen Südkorea wollen sie es besser machen als der Titelverteidiger. Darüber hinaus greifen die Mitfavoriten Belgien und England ins Geschehen ein.mehr...

Rostow am Don. Auch Brasilien musste sich mit einem mäßigen Auftakt begnügen. Neymar blieb noch vieles schuldig und der Hoffenheimer Zuber rettete der Schweiz einen wichtigen Punkt.mehr...

Samara. Vor vier Jahren gab es beim Viertelfinaleinzug in Brasilien nach regulärer Spielzeit keine Niederlage. Diesmal erwischte es Costa Rica gleich im ersten WM-Spiel. Das 0:1 gegen Serbien war verdient. Der Treffer von Aleksandar Kolarov erinnerte an Cristiano Ronaldo.mehr...

Kaliningrad. Davor Suker wich der Frage charmant aus. „Ich nix verstehen“, antwortete der Präsident des kroatischen Fußball-Verbandes auf die Frage, ob er vom angeblichen Interesse des FC Bayern München an Andrej Kramaric gehört habe.mehr...