Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Freigängerkatzen im Winter eine Schutzhütte anbieten

Bremen. Katzen, die den Auslauf draußen gewohnt sind, sollte man auch im Winter nicht im Haus behalten. Damit sich die Tiere aber vor Kälte schützen können, sollten Halter ihnen eine isolierte Hütte einrichten.

Freigängerkatzen im Winter eine Schutzhütte anbieten

Katzen, die auch im Winter hauptsächlich draußen leben, brauchen nun einen warmen Unterschlupf. Foto: Soeren Stache/dpa

Wenn Katzen auch im Winter regelmäßig draußen auf Streifzüge gehen, brauchen sie einen warmen Rückzugsort. Das gilt insbesondere für Tiere, die nicht jederzeit zurück ins Haus können. Am besten eignet sich für sie eine warme und gut isolierte Schutzhütte, zum Beispiel eine kleine Hundehütte oder ein Kaninchenstall, rät die Buchautorin Brigitte Eilert-Overbeck.

Wer möchte, kann auch selbst eine Hütte bauen. Wichtig dabei ist, dass die Wände und der Boden gut gegen die Kälte von außen isoliert sind. Dafür eignen sich Styropor- oder Korkplatten. Ausgelegt wird die Schutzhütte am besten mit alten Fleecedecken.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Mit dem Frühjahr beginnt die Zeckensaison. Trägt Hund oder Katze die Parasiten ins Haus, kann dies auch für den Menschen gefährlich werden. Doch so weit muss es nicht kommen. Die Zecken lassen sich von den Tieren fernhalten.mehr...

Berlin. Mit einem Hund und Katze sollte man zur Kontrolle gehen. Das gilt vor allem für ältere Haustiere. Denn bei ihnen bleiben Krankheiten im Alltag oft unbemerkt. Die Tierärztekammer Berlin erklärt, welche Untersuchungen wichtig sind.mehr...

München. Es gibt eine Winter-Alternative fürs Grasfressen: Hunden kann in der kalten Jahreszeit Katzengras angeboten werden. Das können Halter selbst ziehen.mehr...

Berlin. Kann man diesen Augen widerstehen? Eher nicht. Sinnvoll ist es aber schon - vor allem, wenn es sich um das Tier des Nachbarn handelt. Denn wer der Katze etwas Gutes tun will und sie füttert, kann das Gegenteil erreichen.mehr...