Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Friedrichshafen mit erstem Schritt Richtung Finale

Friedrichshafen. Der VfB Friedrichshafen hat den ersten Schritt zur Playoff-Finalserie in der Volleyball-Bundesliga gemacht.

Friedrichshafen mit erstem Schritt Richtung Finale

Die Friedrichshafener jubeln nach dem gewonnenen Auftakt des Halbfinal-Duells gegen die Hypo Tirol Alpenvolleys Haching. Foto: Soeren Stache

Der Rekordmeister vom Bodensee gewann den Auftakt des Halbfinal-Duells gegen den Liga-Neuling Hypo Tirol Alpenvolleys Haching mit 3:1 (21:25, 25:14, 25:22, 25:18) und ging in der Best-of-Three-Serie mit 1:0 in Führung. Bester Punktesammler für den VfB war David Sossenheimer (15), für die tapfer kämpfenden Hachinger agierte Igor Oskar Grobelny (19) am erfolgreichsten.

Nach einem durchwachsenen Start im ersten Satz kam Friedrichshafen besser ins Spiel und wurde vom zweiten Durchgang an seiner Favoritenrolle gerecht. Das zweite Spiel findet am Mittwoch (19.00 Uhr) in der Olympiahalle von Innsbruck statt. Sollte dort den Alpenvolleys der Ausgleich gelingen, würde die dritte Partie am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) wieder in Friedrichshafen ausgetragen werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Orenburg. 2015 und 2017 hatte Borussia Düsseldorf das Champions-League-Finale gegen Fakel Orenburg und dessen deutschen Star Dimitrij Ovtcharov noch verloren. Doch diesmal holten Timo Boll und Co. den Titel nach Deutschland zurück.mehr...

Barueri. Die deutschen Volleyballerinnen haben ihr zweites Spiel in der Nationenliga verloren. Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski unterlag am Mittwoch in Barueri nahe São Paulo dem Weltranglisten-Sechsten Japan nach großem Kampf mit 1:3 (21:25, 23:25, 25:21, 17:25).mehr...

Berlin. Der frühere Weltmeister Marco Koch kann womöglich doch noch an der Schwimm-EM teilnehmen. Chef-Bundestrainer Henning Lambertz ließ dem Brustschwimmer im Falle einer starken Leistung bei den deutschen Meisterschaften eine Hintertür offen.mehr...

Girona. Jan Frodenos Eltern schalteten früher um, wenn in den Nachrichten der Sport an der Reihe war. In einer Autobiografie schildert er seinen Weg zu einem der besten Triathleten der Welt.mehr...