Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: Froome

Froome

Leiden. Eine wissenschaftliche Studie im Zentrum des „Human Drug Research“ in Leiden/Niederlande belegt angeblich, dass die angewendeten Doping-Tests zur Ermittlung von Spuren des Asthmamittels Salbutamol ungenau seien. Darüber berichtete die „Times“ in London.mehr...

Jerusalem. Radprofi Chris Froome hat zwei Tage vor dem Start des 101. Giro d'Italia in Jerusalem erneut seine Unschuld in der seit fast acht Monaten ungeklärten Affäre um seine erhöhten Salbutamol-Werte beteuert.mehr...

Jerusalem. Radprofi Chris Froome hat zwei Tage vor dem Start des 101. Giro d'Italia in Jerusalem erneut seine Unschuld in der seit fast acht Monaten ungeklärten Affäre um seine erhöhten Salbutamol-Werte beteuert. „Ich weiß, dass ich nichts verkehrt gemacht habe. Es gibt keinen Grund, warum ich hier nicht fahren sollte“, sagte der viermalige Tour-de-France-Gewinner. Der 32 Jahre alte Kapitän des britischen Sky-Teams war im September 2017 bei der Vuelta mit 100 Prozent über dem erlaubten Wert des Asthmamittels getestet worden. Ihm droht eine Sperre.mehr...

Aigle. Der unter Dopingverdacht stehende Radprofi Chris Froome kann trotz der Vorwürfe gegen ihn womöglich beim am 4. Mai in Jerusalem beginnenden Giro d'Italia starten.mehr...

London. Vorjahressieger Chris Froome droht der Ausschluss von der Tour de France, auch wenn die Salbutamol-Affäre bis zum Start der Frankreich-Rundfahrt am 7. Juli weiterhin nicht geklärt sein sollte.mehr...

München. Ex-Radprofi Jaksche fordert eine Froome-Sperre und sieht in den Manipulations-Qualitäten des Sky-Teams Parallelen zur Armstrong-Ära. Ein Rechenfehler könnte hinter dem erhöhten Froome-Wert des nachgewiesenen Asthmamittels stecken.mehr...

Camaiore/London. Erneute Doping-Vorwürfe gegen Ex-Toursieger Wiggins, Schwierigkeiten für den einstigen Teamkollegen Froome wegen einer schwelenden Affäre um ein Asthma-Spray: Das Super-Team Sky und sein Teamchef Brailsford stehen nach einem Parlaments-Bericht mit dem Rücken zur Wand.mehr...

Palma. Radprofi John Degenkolb hat mit großem Unverständnis auf das schleichende Verfahren in der Salbutamol-Affäre um den viermaligen Toursieger Christopher Froome reagiert.mehr...

Zürich. UCI-Präsident David Lappartient hat das Sky-Team des belasteten Chris Froome aufgefordert, den viermaligen Tour-de-France-Sieger bis zur Klärung der Salbutamol-Affäre zu suspendieren.mehr...

Paris. Tour-Direktor Christian Prudhomme fordert im Fall Chris Froome eine schnelle Entscheidung des Radsport-Weltverbandes UCI. Der viermalige Sieger der Tour de France müsse seinen illegal hohen Wert des Asthmamittels Salbutamol in seinem Urin erklären.mehr...

Berlin. Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat seine heftige Kritik am Weltverband im Fall Chris Froome zurückgenommen. Die UCI habe ihn mit einem Anruf über die sportjuristischen Zusammenhänge informiert, teilte der 32 Jahre alte Radprofi auf seiner Homepage mit.mehr...

Berlin. Chris Froome steht weiter in heftiger Kritik - auch der Arbeitskollegen. Topsprinter Kittel urteilt insgesamt moderat, nennt den Fall aber „Supergau“. Kronzeuge Jaksche würde mehr interessieren, „was sonst passiert“.mehr...

Berlin. Chris Froome beteuert nach seinem auffälligen Doping-Testergebnis bei der Spanien-Rundfahrt weiter seine Unschuld. Tony Martin kritisiert den Radsport-Weltverband für den laschen Umgang mit dem brisanten Fall deutlich.mehr...

Berlin. Der viermalige Tour-de-France-Sieger Chris Froome hat nach seinem auffälligen Befund bei einer Doping-Probe seine Unschuld beteuert. „Ich kann verstehen, dass das für viele Leute ein großer Schock ist, aber ich bleibe bei dem, was ich immer gesagt habe: Ich habe keine Regeln gebrochen“, sagte Froome in einem Interview des britischen Senders BBC. Der Radsport-Weltverband UCI hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass beim Briten während der Spanien-Rundfahrt am 7. September ein Test vorgenommen wurde, bei dem der erlaubte Wert des Asthma-Mittels Salbutamol deutlich überschritten wurde.mehr...

Berlin. Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat den Radsport-Weltverband UCI für den Umgang mit dem auffälligen Doping-Testergebnis bei Tour-de-France-Sieger Christopher Froome aufs Schärfste kritisiert.mehr...

Aigle. Der Radsport-Weltverband UCI hat einen auffälligen Befund bei einer Doping-Probe des viermaligen Tour-de-France-Siegers Chris Froome bestätigt. Wie die UCI mitteilte, wurde beim Briten während der Spanien-Rundfahrt am 7. September ein Test vorgenommen, bei dem der erlaubte Wert des Asthma-Mittels Salbutamol überschritten wurde. Die B-Probe bestätigte das Ergebnis. Froome wurde laut UCI den Regeln gemäß nicht vorläufig suspendiert. Der 32-Jährige muss sich aber erklären, warum der Grenzwert überschritten wurde.mehr...

Aigle. Chris Froome muss ein Doping-Testergebnis vom September bei der Vuelta erklären. Der Radsport-Weltverband bestätigt den erhöhten Wert einer Asthma-Substanz. Der Tour-Sieger verteidigt sich mit therapeutischen Notwendigkeiten. Experten fordern eine Sperre.mehr...

Bergen. Erst Gelb bei der Tour, dann Rot bei der Vuelta, und nun Gold bei der WM? Chris Froome ist der große Favorit im WM-Einzelzeitfahren. Es winkt das Triple, was zuvor nur Eddy Merckx und Stephen Roche gelang. Für den Erfolg nimmt Froome viele Entbehrungen auf sich.mehr...

Madrid. Chris Froome steht vor dem Double: Dem viermaligen Gewinner der Tour de France wird der erste Erfolg bei der am Sonntag zu Ende gehenden Vuelta nicht mehr zu nehmen sein. Die letzte Etappe ist für die Klassementsfahrer nicht mehr als ein Defilee.mehr...