Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Fußball Landesliga 4

Besser spät als nie hat der Fußball-Landesligist Werner SC seinen Kader für die Saison 2018/19 verstärken können. So ein spannendes Finale wie in der vergangenen Saison will niemand mehr haben. Drahtzieher

Bloß nicht das tolle Bild zerstören, das seine Spieler in 29 Spielen zuvor abgegeben haben. Das ist das Ziel von Holger Möllers, Trainer des SV Herbern, vor dem letzten Saisonspiel der Fußball-Landesliga

Das letzte Heimspiel der Landesliga-Saison wollen die Verantwortlichen des SV Herbern nutzen, um die Abgänge würdig zu verabschieden. Zu Gast am Montag, 21. Mai, ist der abstiegsbedrohte SV Burgsteinfurt.

Egal wen man fragt, überall herrscht vor dem Abstiegskracher in der Fußball-Landesliga 4 zwischen Viktoria Heiden und dem Werner SC gute Stimmung. In einem der Lager dürfte sich die Gemütslage nach dem

Dass sein Team so weit oben in der Tabelle der Fußball-Landesliga steht, ist für SV Herberns Trainer Holger Möllers immer noch außergewöhnlich. Auch den TuS Altenberge bezeichnet er als „Überraschungsmannschaft“.

Endspiel Nummer eins ist erfolgreich abgehakt. Zwei weitere folgen. Am Sonntag, 13. Mai, empfängt der Fußball-Landesligist Werner SC um 15 Uhr im heimischen Lindert Westfalia Gemen. WSC-Trainer Lars

Der Fußball-Landesligist Werner SC hat mit 2:1 bei DJK Eintracht Coesfeld gewonnen. Und das Spiel war genau wie Trainer Lars Müller im Vorfeld betonte „kein Selbstläufer.“ Der WSC hat sich das Leben

Gute Stimmung herrscht beim Fußball-Landesligisten SV Herbern nach dem Derbysieg beim Werner SC (2:1) in der Vorwoche. Das soll auch nach dem Heimspiel am Sonntag gegen den SC Preußen Lengerich so bleiben.

Die Konkurrenz aus Burgsteinfurt und Gemen punktete fleißig, der Werner SC steht entsprechend unter Druck. Nur noch vier Spieltage bleiben dem WSC in der Fußball-Landesliga Zeit, um die nötigen Punkte einzufahren.

Der SV Herbern gewinnt das Derby in der Fußball-Landesliga beim Werner SC mit 2:1. Der WSC rutscht damit auf einen Abstiegsplatz. Es war kein hochklassiges Spiel. Aber in der Schlussphase ging‘s hoch her.

Die Spielstätten des SV Herbern und des Werner SC liegen nur zehn Kilometer auseinander. Es ist aber nicht nur die geringe Entfernung, die die beiden Fußball-Landesligisten verbindet. Man kennt sich.

Die Spielstätten des SV Herbern und des Werner SC liegen nur zehn Kilometer auseinander. Es ist aber nicht nur die geringe Entfernung, die die beiden Fußball-Landesligisten verbindet. Man kennt sich.

Mit der SG Borken kommt am Sonntag, 22. April, eine Mannschaft an die Werner Straße, die dem SV Herbern mal so gar nicht liegt. Die vergangenen Aufeinandertreffen der Fußball-Landesligisten verliefen

Der Fußball-Landesligist Werner SC ist am Sonntag, 22. April, zum Abstiegsgipfel beim SV Burgsteinfurt zu Gast. Ein Sieg und Werne wäre einen großen Schritt weiter. Und jeder kann mit vor Ort sein.

Im Abstiegskampf der Fußball Landes Liga 4 hat der Werner SC den TuS Altenberge vor der Brust. WSC-Trainer Lars Müller hat seinen Jungs eine Rechnung präsentiert, wie die Klasse gehalten werden kann.

Es ist schon kurios: In der Heimtabelle ist der SV Herbern in der Fußball-Landesliga Erster, im Auswärtsranking hingegen Vorletzter. Im Spiel am Samstag bei Grün-Weiß Nottuln will die Elf von Trainer

Das 3:0 gegen Senden am vergangenen Spieltag hat das ganze Potenzial des Fußball-Landesligisten Werner SC offenbart. Um im Abstiegskampf weiter zu bestehen, muss jetzt ein Sieg bei Preußen Lengerich her.

Der Fußball-Landesligist SV Herbern ist am Sonntag zu Gast beim SV Dorsten-Hardt. Während der eine die „Lage“ oben in der Tabelle genau beobachtet, befindet sich der andere in „Alarmstellung“.

Fussball: Mit großem Einsatz und Glück hat Landesligist Werner SC beim spielstarken GW Nottuln einen Punkt geholt. Dass es für mehr nicht reichte, hat einfache Gründe. Trainer Lars Müller zeigt sich trotzdem zufrieden.

Nach einer pflichtspielfreien Woche ist Fußball-Landesligist SV Herbern heiß auf das Duell mit Münster. SVH-Trainer Holger Möllers nennt den Schlüssel zum Erfolg und hat personell die Qual der Wahl

Fußball-Landesligist Werner SC sieht sich bei GW Nottuln erneut in der Außenseiterposition. Zuletzt wechselte Trainer Lars Müller zur Pause zweimal auf eine Dreierkette, beginnen möchte er damit aber

Fußball-Landesligist Werner SC hat am Sonntag mit einem 3:1-Erfolg gegen den Zweiten SV Mesum überrascht. Mit Blick auf den Tabellenplatz hat sich der Dreier vorerst nicht positiv ausgewirkt. Doch Trainer

Der Fußball-Landesligist Werner SC gewinnt zuhause überraschend mit 3:1 (1:1) gegen den Zweitplatzierten SV Mesum. Die Gästespieler hätten wohl besser auf ihren Trainer hören sollen.

Mit 1:5 hat der Fußball-Landesligist Werner SC das Hinspiel gegen den SV Mesum verloren. Das sei aber kein Gradmesser fürs Rückspiel am Sonntag, 4. März, sagen beide Trainer. Mesums Coach warnt sogar vor den Wernern.

Der Fußball-Landesligist SV Herbern kommt am Sonntag, 4. März, nicht zum Einsatz. Die Partie bei Spitzenreiter Borussia Emsdetten fällt aus. Der Platz in Emsdetten ist nicht bespielbar. Die sibirische Kälte ist Schuld.

Fußball-Landesligist Werner SC testet am Sonntag beim Bezirksligisten FC Nordkirchen. Ein verletztes Duo ist wohl glimpflich davongekommen - ebenso wie Angreifer Jannik Prinz, dessen Sperre bald ausläuft.

Kurzes Gastspiel beim WSC: GS Cappenberg hat seinen neuen Chefcoach für die kommende Saison vorgestellt. Pascal Harder übernimmt den Posten beim Fußball-A-Ligisten ab Sommer. Beim Werner SC hält sich

Für den neutralen Zuschauer gibt es sicherlich packendere Fußballspiele. Holger Möllers, Trainer des Landesligisten SV Herbern, und Rainer Leifken, Coach des VfL Senden, zeigten sich am Sonntag nach dem

Spielen wollen. Der einfache Grund für Herberns Auswärtsmisere? Nur vier Punkte holte die Elf von Holger Möllers auf fremden Plätzen. Vor allem gegen kampfstarke Mannschaften tun sich die spielstarken Herberner schwer.