Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Trainer-Wunsch noch zu klären

CASTROP-RAUXEL Trainer Helmut Schulz hätte ihn gerne als Co-Trainer, die Sportliche Leitung ist allerdings noch nicht aktiv geworden. Die Rede ist von Daniel Kuhn, erfahrener Fußballspieler des Landesliga-Aufsteigers Spvg Schwerin, der kurz vor Saisonschluss erst verpflichtet wurde.

von Ruhr Nachrichten

, 15.06.2008
Fußball: Trainer-Wunsch noch zu klären

<p>Daniel Schulz (l.): Demnächst Co-Trainer bei der Spvg Schwerin? Engel</p>

Der 37-Jährige bringt Erfahrung aus der Oberliga mit, in der er früher spielte. Laut Spvg-Coach Helmut Schulz seien Kuhn und er in einem langen Gespräch übereingekommen, ein Trainergespann zu bilden.

"Da ist Helmut vielleicht etwas weit vorgeprescht", sagt dagegen Schwerins Sportlicher Leiter Sascha Beleijew. "Da gibt es noch einige Sachen, die zu klären sind. Wir werden uns mit Daniel Kuhn in aller Ruhe unterhalten", so Beleijew. Allerdings erst in zwei Wochen, wenn dieser aus dem Urlaub zurückgekehrt ist.

Auch für Beleijew birgt die Gruppen-Einteilung auf überkreislicher Ebene wenig Überraschendes. "Mich wundert nur, dass Buer bei uns in der Gruppe ist und nicht der TuS Stockum. Außerdem habe ich nicht unbedingt mit 17 Mannschaften gerechnet", so Beleijew.

Lesen Sie jetzt