Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gillian Flynn macht eine Serie für Amazon

München. Die amerikanische Bestseller-Autorin arbeitet zukünftig für die Filmproduktionsfirma Amazon Studios. Ihre neunteilige Serie zum Auftakt der Zusammenarbeit heißt „Utopia“.

Gillian Flynn macht eine Serie für Amazon

Die Bestseller-Autorin Gillian Flynn arbeitet künftig für Amazon Studios. Foto: Paul Buck

Die Bestseller-Autorin Gillian Flynn arbeitet künftig für die Filmproduktionsfirma Amazon Studios. Das erste gemeinsame Projekt ist die internationale, neunteilige Serie „Utopia“, die auf der gleichnamigen britischen Serie von Dennis Kelly basiert.

Flynn (47) ist als Schriftstellerin mit Erfolgsromanen wie „Sharp Objects“ und „Gone Girl“ berühmt geworden und war auch maßgeblich an den Verfilmungen beteiligt. „Gone Girl“ war für den Golden Globe nominiert.

In „Utopia“ geht es um eine Gruppe junger Erwachsener, die sich aus dem Internet kennen und von einer Geheimorganisation gejagt werden. „Die Serie ist aktuell und brisant, mit einem kleinen Anteil "ach du Scheiße!", aber auch extrem viel Spaß“, erläutert Flynn, die unter anderem als Produzentin an der Serie beteiligt ist.

„Die Serie von Dennis Kelly hat mich vom Stuhl gehauen“, so die Autorin. „Er war so unglaublich großzügig, mir zu erlauben, seine Welt aufzubrechen, in ihr herumzuspielen und sie zu meinem eigenen, verrückten Ort zu machen.“

„Utopia“ soll beim Streamingdienst Amazon Prime in Dutzenden von Ländern weltweit verfügbar sein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tipp des Tages

Ein Wiedersehen mit Kenia

Hamburg. Vor dem Adel war Afrika sein Metier - für eine Fernsehreportage ist Royalexperte Seelmann-Eggebert noch einmal nach Kenia gereist. Was aus dem Land und den Menschen geworden sein mag, fragte er sich und packte die Koffer für seine wohl letzte große TV-Reportage.mehr...

Berlin. Als Jury-Mitglied nahm Samu Haber an mehreren Staffeln der Musiksendung „The Voice of Germany“ teil. Jetzt macht der Finne eine Pause vom Fernsehen. Dabei kann er sich auf ein Versprechen des ProSieben-Geschäftsführers stützen.mehr...

Berlin. Der Prager Fenstersturz von 1618 und der nachfolgende Dreißigjährige Krieg gelten als bedeutende Daten der Geschichte. Eine TV-Dokumentation beleuchtet das seinerzeitige Geschehen.mehr...

Berlin. Krimi vor Heimatdrama: Am Donnerstag entschied sich eine Mehrheit des TV-Publikums für die ARD-Reihe „Die Füchsin“ - der ZDF-Heimatfilm „Lena Lorenz“ musste sich mit Platz zwei begnügen.mehr...