Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Google-Maps-App zeigt barrierefreie Nahverkehrs-Routen an

Mountain View. Bisher gab es die Google-Maps-Funktion zur Planung von barrierenfreien Reiserouten nur für die stationäre Version. Nun zeigt die App-Version für das Smartphone an, welche Strecken im Nahverker etwa für Rollstuhlfahrer geeignet sind.

Google-Maps-App zeigt barrierefreie Nahverkehrs-Routen an

Google Maps auf dem Smartphone zeigt neuerdings Rollstuhl- und kinderwagenfreundliche Routen an. Foto: Amelie Geiger

Google Maps auf dem Smartphone wird rollstuhlfreundlicher. Die App zeigt nun an, ob Rollstuhlfahrer eine Verbindung im öffentlichen Nahverkehr ohne zusätzliche Hilfe nutzen können.

Die entsprechende Einstellung findet sich in den Routenoptionen, erreichbar über das Dreipunktemenü in der oberen rechten Bildschirmecke. Barrierefreie Routen mit Daten der Nahverkehrsbetriebe gibt es zunächst für London, Boston, Mexico City, Tokyo und Sydney. Weitere Städte sollen in den kommenden Monaten folgen.

Rollstuhl- oder Kinderwagen-freundliche Routen können schon länger auch über die Web-Version von Google Maps erstellt werden. Allerdings weist Google in der Planung teilweise darauf hin, dass die angezeigten Ergebnisse inkorrekt sein könnten, da manche nicht aus offiziellen Quellen stammen. Hilfe bietet auch die Wheelmap des Vereins Sozialhelden. Sie zeigt an, ob ein Ort voll, teilweise oder gar nicht rollstuhlgerecht ist. Hier werden unter anderem Einkaufsmöglichkeiten, Bahnhöfe oder Toiletten erfasst. Eine Routenplanung wird aber nicht angeboten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Vorsicht vor Identitätsdiebstahl! Für Kriminelle ist es äußerst lohnenswert, Facebook-Profile zu klonen. So versuchen sie, im Namen des echten Nutzers seinen Freunden zu schaden. Deshalb raten Experten, auf Profil-Einstellungen und Anfragen Acht zu geben.mehr...

Palo Alto. Personalisierte Artikel-Empfehlungen empfinden Verbraucher als hilfreich. Sie ärgern sich jedoch über gefälschte Nachrichten oder reißerische Schlagzeilen. Dagegen hat Flipboard jetzt eine Lösung gefunden.mehr...

Pfingsten verbinden viele Menschen mit einem Kurzurlaub. Was ist da wichtiger als eine freie Fahrt auf der Autobahn, schönes Wetter und eine App, die die Urlaubsfotos perfekt aussehen lässt. Und so liegen diese Programme weit vorn in den iOS-Charts der Woche.mehr...

Redwood City. Der Internet-Gigant Google bringt einen neuen Musik-Streamingdienst heraus. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Videoplattform YouTube. Allerdings wird er zunächst nur in einigen wenigen Ländern verfügbar sein.mehr...