Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bauern haben es satt, die Prügelknaben zu sein

hzLandwirtschaft

Jungbauer Martin Hagemann (28) führt seinen Familienbetrieb in Haltern-Sythen mit viel Herz. Doch seine Stimmung ist manchmal getrübt. Das liegt am Verhältnis zu den Verbrauchern.

Haltern

, 14.09.2018

Ein Foto im neuen Stall von Martin Hagemann (28) in Uphusen ist nicht möglich. Besucher dürfen das Herz des Mastbetriebs nicht betreten. So schützt der Jungbauer seine 1400 Schweine auf dem Sythener Hof vor fremden Keimen und verringert den Einsatz von Antibiotika, um eingeschleppte Bakterien abzutöten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden