Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bleibt das BIP bestehen?

HALTERN Wenn die Weiterentwicklung des Pflegegesetzes wie geplant am 1. Juli in Kraft tritt, werden das Pflegepersonen und ihre Angehörigen in Haltern womöglich nicht nur an ihrem Portemonnaie merken.

von Von Silvia Wiethoff

, 17.02.2008
Bleibt das BIP bestehen?

Zum 1. Juli gibt es Neuerungen in Sachen Pflege.

Noch ist nicht sicher, ob das Beratungs- und Infocenter Pflege, das Betroffenen seit zehn Jahren im Rathaus in den unterschiedlichsten Lebenssituationen als Anlaufstelle zur Verfügung stand, in seiner jetzigen Form bestehen bleibt. Im neuen Gesetzentwurf sind nämlich so genannte Pflegestützpunkte pro 20 000 Einwohner vorgesehen. Diese könnten aber auch bei den Pflegekassen installiert werden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden