Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schon im Jahr 1880 fuhren die ersten Halterner in Recklinghausen in die Zeche ein. Der Bergbau wanderte nordwärts, Haltern erhielt 1982 sein erstes Bergwerk. Anfangs war die Euphorie groß.

Lippramsdorf

, 18.09.2018

Hanna Mertmann erinnert sich an den Schachtbau in Lippramsdorf-Freiheit direkt neben der historischen Burg Ostendorf. Ihre Schwiegermutter vermietete damals wie viele andere ein Zimmer im Haus an sogenannte Kostgänger. Das Geld der Facharbeiter für Bett und Mahlzeit besserte die Haushaltskasse auf.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.halternerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt