Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drogen-Brüder aus Haltern und Marl müssen ins Gefängnis

hzLandgericht

Sie träumten vom schnellen Geld - jetzt müssen beide ins Gefängnis. Nach einem Abstecher in die Welt der Schmuggler und Drogenhändler sind zwei Brüder aus Haltern und Marl verurteilt worden.

Haltern/Essen

, 05.12.2018

Die beiden Angeklagten hätten eigentlich gewarnt sein müssen. Als in ihrem Umfeld die ersten Festnahmen passierten, wäre es wohl höchste Zeit gewesen, aus den illegalen Geschäften auszusteigen. Doch die Gier nach leicht verdientem Geld war offenbar größer. Und so kam es wie es kommen musste.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.halternerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt