Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Esperanto ist mehr als nur eine Plansprache

Treffen in Haltern

Sie klingt ein bisschen wie Portugiesisch: Die Plansprache Esperanto verbindet Menschen weltweit. Jetzt kamen die Esperantisten in Haltern zusammen. Dabei gaben sie Einblicke, was ihre Gemeinschaft ausmacht.

HALTERN

, 02.01.2018
Esperanto ist mehr als nur eine Plansprache

Kristin Tytgat, Uni-Dozentin aus Antwerpen, leitete den Esperanto-Sprachkursus © Ingrid Wielens

Andreas Diemel hat vor 17 Jahren Esperanto gelernt. Damals war er 18 Jahre alt. Dass Esperanto eine reine Plan- oder auch Kunstsprache ist, stört den heute 35-Jährigen nicht. Denn Esperanto hat ihm viele Kontakte ermöglicht, Freunde beschert und Türen und Tore geöffnet. Silvester hat der Duisburger diesmal in Haltern gefeiert. Zusammen mit rund 50 weiteren Esperanto sprechenden Menschen, die sich im Könzgenhaus zum Silvestertreffen versammelt hatten. Andreas Diemel hat es organisiert.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt