Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im Stadtgebiet ist Platz für 15 Windräder

HALTERN „Ich freue mich, dass Georg Dammann nun sein Windrad bauen darf.“ So reagierte Anette Fleuster (Grüne) auf das Windrad-Urteil des Oberverwaltungsgerichtes.

von Von Thomas Liedtke

, 29.02.2008

Die Ausweisung von Windkonzentrationszonen im Stadtgebiet haben die Grünen mitgetragen. Es sei sinnvoll, Anlagen dort zu errichten, wo die Landschaft noch nicht vorgeschädigt sei, meint Anette Fleuster. Nachträglich sei aber von der CDU eine Höhenbegrenzung der Windräder durchgedrückt worden, und dies führe letztendlich dazu, dass keine wirtschaftliche Nutzung der Windkraft möglich sei.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden