Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

«Im nächsten Jahr wieder dabei»

Klaus Kandaouroff mit Seetagen zufrieden

22.05.2007

Haltern Klaus Kandaouroff machte am Tag nach den Seetagen einen zufriedenen Eindruck. Zum ersten Mal war nur die Küche von Klaus Kandaouroff für das leibliche Wohl von tausenden Seetagebesuchern zuständig. «Der Samstag lief noch schleppend, da waren auch nachmittags viele Besucher lieber auf Schalke als bei uns im Seebad. Der Sonntag war aber bombastisch!» Die 15 Köche und Servicekräfte aus dem Seehof und den Seeterrassen hatten bei rund 5000 Besuchern alle Hände voll zu tun. Die große Championpfanne, die man bei den Seetagen erst testen wollte, erwies sich als der großer Renner. «Gut, dass wir wegen der kurzen Wege keine Nachschubprobleme hatten.» Aber neben den zahlreichen Grillprodukten und Pommes Frites fanden auch Brötchen mit Würstchen oder Aufschnitt, Kaffee, Kuchen und auch Eis einen guten Absatz. Für die Sportlerinnen und Sportler bereitete die Küche extra noch Spagetti zu. «Wir stehen im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder zur Verfügung und werden einige Ideen zur Serviceverbesserung umsetzen, ein Beispiel wäre eine zweite Grillstation an einer anderen Stelle des Strandes oder eine Kühltheke für belegte Brötchen. Wir sind ja noch lernfähig», so das Fazit von Klaus Kandaouroff. Auch für Organisator Helmut Kiski von der Stadtagentur waren die Seetage «einfach Spitzenklasse». st

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden