Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendliche beleidigen Polizei und öffnen Gullydeckel

Polizeieinsatz

Zwei Mitglieder einer 14-köpfigen Gruppe hoben am Schulzentrum Gullydeckel aus. Nun kassierten sie eine Anzeige wegen erheblichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Haltern

, 10.08.2018
Jugendliche beleidigen Polizei und öffnen Gullydeckel

Zuletzt fuhr die Polizei vermehrt Einsätze wegen herausgehobener Gullydeckel. Nun bekamen zwei junge Männer eine Anzeige. © Radtke

Eine 14-köpfige Gruppe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen (15 bis 23 Jahre) sorgte am Donnerstagabend gegen 21.45 Uhr für einen Einsatz der Polizei, weil zwei von ihnen – ein 20-Jähriger aus Haltern und ein 16-Jähriger aus Marl – einen Gullydeckel aus der Straße hoben. Ein 16-Jähriger aus Haltern wurde bei der Aufnahme der Personalien der Gruppenmitglieder sogar beleidigend.

Feuerwehrleute fuhren auf der Holtwicker Straße am Schulzentrum auf dem Rückweg von einem Einsatz an der Gruppe vorbei, während sich die beiden an dem Gullydeckel zu schaffen machten. Die Feuerwehrleute hielten die Gruppe daraufhin fest und riefen die Polizei. Als diese am Schulzentrum eingetroffen war und die Personalien aufnahm, wurde ein 16-Jähriger aus Haltern laut, trat überheblich auf und beleidigte die Beamten, so die Polizei. Gegen ihn sprach die Polizei, wie auch gegen die anderen Mitglieder der Gruppe, ein Platzverweis aus. Ein Beamter brachte den 16-Jährigen zu seiner Mutter.

„Erhebliche Gefahr für Autos und Zweiradfahrer“

Die beiden Personen, die den Gullydeckel aushoben, bekamen eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. „Das ist kein dummer Jungenstreich, sondern stellt eine erhebliche Gefahr für Autos und Zweiradfahrer da. Oft ist den Personen die Tragweite ihres Handelns gar nicht bewusst“, sagte Michael Franz, Pressesprecher der Polizei des Kreises Recklinghausen.

Bei einem anderen 16-Jähriger aus Marl wurde ein gestohlener Führerschein sichergestellt. Nach ersten Erkenntnissen hatte er diesen dabei, um Zigaretten kaufen zu können.

In den vergangenen Tagen fuhr die Polizei vermehrt Einsätze wegen herausgehobener Gullydeckel. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Jetzt lesen