Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kaufleute verlosen Tannenbäume und bitten um Vorschläge

Haltern tut gut

Zum ersten Geburtstag verschenkt der Verein „Haltern tut gut“ 24 Tannenbäume. Bürger werden eingeladen, Mitmenschen vorzuschlagen, die dieses Geschenk verdient hätten.

Haltern

, 06.12.2018
Kaufleute verlosen Tannenbäume und bitten um Vorschläge

Einer der ersten von 24 Tannenbäumen, die „Haltern tut gut“ verschenkt, ging an den Hospizdienst. © Haltern tut gut

Vor einem Jahr gründeten Kaufleute den Verein „Haltern tut gut“. Er möchte Halterner, aber vor allem Menschen in der ganzen Region für die Stadt am See begeistern und zeigen, dass Haltern eine schöne Erholungs- und Einkaufsstadt ist. „Wir sind dankbar für ein wunderbares erstes Jahr“, sagt Vorsitzender Toddy Geldmann gegenüber der Halterner Zeitung. Diese Dankbarkeit soll sich zu Weihnachten widerspiegeln.

Geschenke für Stiftung

„Unsere Gedanken sind bei den Menschen, denen es in dieser Zeit nicht so gut geht, die auf Hilfe angewiesen sind oder anderen auf besondere Weise helfen“, erklärt Toddy Geldmann zu einer besonderen Aktion von „Haltern tut gut“. Der Verein verschenkt 24 geschmückte Tannenbäume.

Sechs Bäume verteilt der Vorstand des zurzeit 36 Mitglieder zählenden Vereins an Halterner Einrichtungen wie Feuerwehr, Krankenhaus oder Hospizdienst. Sechs Bäume übergibt der Verein der Halterner Bürgerstiftung, die wiederum Bedürftige bedenkt.

Verein bittet um Vorschläge

Zwölf Tannenbäume gehen in die Verlosung. Dafür können Halterner via Facebook oder per Brief Mitmenschen vorschlagen, von denen sie meinen, dass sie zu Weihnachten ein Geschenk verdient haben. Boxen für die Briefe stehen in den Geschäften Big Wheel (Rochfordstraße), Winkels (Lippstraße) und Blumen Haunert (Brinkwiese). „Wir freuen uns, wenn wir Halternern mit einem geschmückten Weihnachtsbaum ein Lächeln ins Gesicht zaubern dürfen“, lädt Toddy Geldmann ein, sich an der Aktion zu beteiligen. Aus den Vorschlägen werden am Ende rechtzeitig zwölf ausgelost. Die Tannenbäume werden dann pünktlich zum Fest die Wohnstuben zum Leuchten bringen.

Lesen Sie jetzt