Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Künstler übergibt Bronzebüste an Altertumsverein

Zu Ehren des Gründers

15 Kilo schwer ist das Kunstwerk, das Jan te Kulve gegossen hat. Die Bronzebüste zeigt Dr. Alexander Conrads - den Gründer des Halterner Altertumsvereins. Jetzt hat der niederländische Künstler die Büste an Urenkel Dr. Axel Schaefer übergeben.

HALTERN

von Von Elisabeth Schrief

, 02.01.2013

Axel Schaefer stellte die Arbeit einem kleinen Kreis des Vereins vor und übergab sie zugleich als Geschenk an den Vorsitzenden Franz Schrief. Der Verein für Altertumskunde und Heimatpflege wiederum schenkt die Büste den Bürgern der Stadt. Mit dem Bronzekopf von Dr. Alexander Conze wird sie ihren Platz im Halterner Rathaus finden. Beide Persönlichkeiten waren Ehrenbürger der Stadt.

Dr. Alexanders Conrads ist der Urgroßvater von Axel Schaefer. Der Mediziner ließ sich 1887 in Haltern nieder und lebte hier mit Ehefrau und fünf Kindern. Seine Leidenschaft galt der Archäologie, sie ließ ihn bis zum Tod am 15. Juli 1940 nicht mehr los. Dr. Conrads Aktivitäten begannen am Annaberg, später entdeckte er die römischen Schiffshäuser. Am 10. November 1899 gründete er den Halterner Altertumsverein, in der Folgezeit engagierte er sich ebenso für den Bau des Römisch-Germanischen Museums. Dr. Conrads wurde später der Titel Sanitätsrat verliehen, für seine Verdienste erhielt er außerdem den Rote-Adler-Orden 4. Klasse. Er war Ehrenmitglied der Altertumskommission der Provinz Westfalen und seit dem 12. Juni 1927 Ehrenbürger Halterns.

Franz Schrief, Vorsitzender des Altertumsvereins, dankte Axel Schaefer für das besondere Geschenk und betonte noch einmal, wie wichtig es auch in der heutigen Zeit ist, die Erinnerungen an verdiente Halterner Bürger wach zu halten.