Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nienstedt baut, Lidl kauft

Maschinenfabrik zieht im Dezember von der Recklinghäuser zur Münsterstraße

25.05.2007

Wie bereits von unserer Zeitung berichtet, hat die Firma ein 5000 Quadratmeter großes Grundstück im Gewerbepark Brinkwiese gekauft. Der erste Spatenstich ist bereits erfolgt, der Umzug ist für Dezember geplant. «Aufgabe der Wirtschaftsförderung ist es nicht nur, neue Firmen in die Stadt zu holen, wir müssen auch dafür sorgen, dass Halterner Firmen nicht abwandern», berichtete Bürgermeister Klimpel gestern vom glücklichen Ausgang der Verhandlungen. Im Fall Nienstedt ein schwieriges Geschäft. Petra Groneberg-Nienstedt verhandelte unter anderem mit Herten, Dorsten und Herne, alles Städte, die mit Geld aus dem Ziel-2-Programm lockten. Haltern hat darauf keinen Zugriff, konnte aber offensichtlich ein so attraktives Grundstück bieten, dass sich die Nienstedt-Geschäftsleitung für den Standort an der Münsterstraße entschied. Neben der Stadt dürfte dies vor allem die 40 Mitarbeiter und vier Auszubildende freuen, die alle in Haltern oder der näheren Umgebung wohnen. Zugeständnisse bei der Gewerbesteuer oder den Erschließungskosten konnte die Stadt nicht machen, auch der Preis für das Grundstück von 42 Euro pro Quadratmeter entspricht dem vom Rat festgelegten Rahmen. Pluspunkte sammelte die Stadt durch die Verhandlungsführung und ein zügiges Genehmigungsverfahren. Petra Groneberg-Nienstedt bedankte sich gestern für die professionelle Abwicklung. Sie plant jetzt bereits den Umzug in das neue, 1,5 Mio. Euro teure Gebäude Vorerst bebaut die Firma ein 5000 Quadratmeter großes Grundstück. Weitere 4500 Quadratmeter stehen als Option für eine Erweiterung zur Verfügung. Das Grundstück an der Recklinghäuser Straße hat Nienstedt an den Discounter Lidl verkauft. Ob hier neben der Münsterstraße (wir berichteten) eine zweite Filiale entsteht, konnte ein Unternehmenssprecher gestern nicht bestätigen. Dafür sei es zu früh. Thomas Liedtke Die 1948 in Haltern gegründete Maschinenfabrik Nienstedt hat weltweit eine führende Rolle in der Produktion von Maschinen für die Zerlegung und Portionierung von Fisch-, Geflügel und anderen Lebensmitteln.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden