Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nur Gewinner unterwegs

Geselligkeit stand beim Laufwettbewerb der SuS Concordia Flaesheim im Vordergrund

14.05.2007

Das Nordic Walking mausert sich immer mehr zur Trendsportart. Dieser Entwicklung zollte die SuS Concordia Flaesheim Tribut und veranstaltete am Samstag bereits zum zweiten Mal einen ?Nordic-Walking-Day?. Neben der Koordination übernahm der Verein auch die Bewirtung der Läufer mit Getränken und Würstchen. Leider hatten die Organisatoren wie schon im Vorjahr erneut Pech mit dem Wetter. Doch trotz Wind und Regen standen um die Mittagszeit 106 Teilnehmer auf dem Platz, die sich bei einem gemeinsamen Aufwärmprogramm auf den bevorstehenden Start vorbereiteten. Den Arm strecken, das Bein dehnen, dabei den Walking-Stock von sich strecken ? hinter den Aufwärmaktivitäten stand ein professionelles Konzept, an die Teilnehmer herangetragen von den geschulten Trainern des ?Deutschen Nordic Walking und Nordic Blading Verbandes? (DNV). Dieser Dachverband betreut alle bundesweiten Aktionen, bei denen das Nordic Walking oder verwandte Sportarten wie zum Beispiel das Nordic Inlineskating im Vordergrund stehen. Dazu gehören auch die rund 100 Nordic-Walking-Days, die jährlich bundesweit stattfinden. Angeboten wurden drei Strecken: 5, 10 oder 20 km. ?Leider durften wir dieses Jahr nicht alle Waldwege nutzen?, bedauerte Norbert Schulte-Althoff, Vorsitzender der Fußballabteilung des SuS Concordia Flaesheim. Grund seien Spätfolgen des Orkans Kyrill im Januar. Deswegen laufen die 20-km-Läufer einfach die 10-km-Strecke doppelt.? Nach der Rückkehr zum Sportplatz erhielten alle Teilnehmer Urkunden, auf denen ihre Zeit aufgeführt war. ?Das ganze hatte aber keinen Wettbewerbscharakter, die Geselligkeit stand im Vordergrund?, so Schulte-Althoff weiter. ?Nordic Walker laufen schließlich immer in Gruppen und unterhalten sich auch unterwegs.? ?Wir werden diesen Nordic-Walking-Day in den nächsten Jahren auf jeden Fall als feste Veranstaltung etablieren?, blickt er in die Zukunft. Dann hoffentlich mit mehr Unterstützung von Seiten des Wettergottes. Denn: ?Ob wir 200 oder 800 Teilnehmer haben ? der Kostenaufwand ist der gleiche.? Leonid Sirotin