Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pascal Peters ist König der Sportschützen

LAVESUM 212 Schuss und rund 80 Minuten hielt der Schützenvogel von DJK Lavesum. Dann gelang Pascal Peters der Königsschuss.

18.06.2008
Pascal Peters ist König der Sportschützen

Nach fast 80 Minuten und 212 Schuss holte sich Pascal Peters das letzte Stück vom DJK-Vogel von der Stange. Zur Königin wählte er Darja Kurzke.

Erst kurz nach 18 Uhr gab der scheidende König Dirk Hovenjürgen den ersten Schuss ab. Wegen der Regenschauer zwischendurch verzögerte sich der Start um eine Stunde. Um so erwartungsvoller reihten sich die Schützen vor der Vogelstange auf. Schützenkönig Bernd Reinsdorf und Königin Beatrix Keller kitzelten den strammen Adler, bevor anfangs 15 Schützen ihm den Garaus machen wollten. Yvonne Keller traute sich als einzige Frau. Rund zehn Minuten später fiel der Apfel in die Hände von Marc Martin. Direkt darauf holte sich Christian Hovenjürgen das Zepter. Weitere zehn Minuten später fiel der rechte Flügel, den Hartmut Treckmann jetzt als Trophäe verwahrt. Um 18.35 Uhr war es wieder Marc Martin, der mit seinem präzisen Schuss den linken Flügel abschoss. Martin Löbbert holte sich die Krone und endlich: im Finale fieberten die Zuschauer mit. Besonders die Kinder hatten ihren Favoriten. Manfred Evers und Sohn Daniel, Andreas Zihm oder Hartmut Treckmann? Der Vogel zierte sich. Antonius Walther selbst griff zur Flinte und spaltete den Korpus. Als Vogelbauer kannte er die schwachen Stellen. Andreas Zihm schließlich ließ den Korpus fast von der Schraube gleiten und überließ um 19.20 Uhr den Königsschuss Pascal Peters. Der neue Sportschützenkönig wählte Darja Kurzke zur Königin. Beim Festball am Abend erhielten die beiden ihre Insignien. Königskette und Krone gehören nun ihnen bis zum nächsten Sportschützenfest in drei Jahren. In ausgelassener Stimmung feierte die DJK mit ihren Gästen bis in die frühen Morgenstunden 

Lesen Sie jetzt