Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Phantom-Haltestelle für Senioren

HALTERN Die Linie 271 hat schon für viel Unruhe, Ärger und Protest gesorgt. Jetzt bildet sie einen Ort, an dem Demenzkranke Halt finden. Mit ihrer fiktiven Haltestelle „Im Sundern“ erhält Haltern die erste Phantom-Haltestelle.

von Von Elke Rüdiger

, 07.02.2008

Groß war die Freude bei Julia Tuschmann, Heimleitung des ASB-Seniorenzentrums Kahrstege: Innerhalb der nächsten sechs Wochen erhält die Einrichtung eine „Demenz-Haltestelle“.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden