Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Prügelei nach Public Viewing

HALTERN Nach der Public Viewing-Nacht müssen sich ein 27-jähriger Halterner und ein 23-jähriger Marler wegen des Vorwurfs „schwerer Körperverletzung“ verantworten.

von Von Elke Rüdiger

, 17.06.2008

Im Galen-Park genossen, so Andreas Weber von der Pressestelle der Kreispolizeibehörde, rund 1000 Fußballballfans den deutschen 1:0-Erfolg über Österreich beim Public Viewing. Nach dem Abpfiff begaben sich die meisten Zuschauer ruhig nach Hause, einige feierten in der Innenstadt weiter. Im Park artete die „harmonische Großfamilienfeier“, wie die Fans die Veranstaltung gegen Mitternacht selbst umschrieben, doch noch aus. Um 0.20 Uhr habe eine Gruppe von etwa 15 alkoholisierten Personen die Security-Leute angegriffen. Als die Polizei anrückte, attackierten die alkoholisierten Fans die Beamten mit Bierflaschen. Ein Wurfgeschoss traf eine Security-Mitarbeiterin und verletzte sie, eine weitere Person wurde auch verletzt.

Die Polizei nahm den Halterner und den Marler vorübergehend fest. Gegen beide Männer wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Lesen Sie jetzt