Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reptilien wurden ausgesetzt

Anzeige erstattet

22.05.2007

Haltern Bisher unbekannte Täter haben offenbar in den letzten Tagen ein Chamäleon, zwei Kornnattern, zwölf Felsenleguane und einen Stachelleguan an einer Grünanlage ausgesetzt. Die bereits verendeten Tiere wurden gestern gegen 14 Uhr hinter einem Wartehäuschen an der Holtwicker Straße entdeckt. Bereits in der letzten Woche wurden Leguane gefunden: in Holtwick ein toter Leguan, in der Nähe des Ketteler Hofs ein etwa 70 cm langer lebender Leguan. Das Tier befindet sich bei einem Fachmann in Pflege. Die Herkunft der Reptilien ist noch unklar. Es wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (02361) 550 zu melden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden