Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Waldboden muss nach Brand der Phosphorbombe entsorgt werden

hzNach dem Bombenfund

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat die Fundstelle an der Weseler Straße untersucht. Mehrmals sind winzige Fundstücke der Bombe in Brand geraten.

Haltern

, 09.08.2018

Der Boden an der Fundstelle der Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg muss komplett ausgekoffert und entsorgt werden. Nahe der B 58 hatte am Mittwoch ein Waldarbeiter mit einer Fräse die Bombe beschädigt, die daraufhin in Brand geriet (wir berichteten).

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden