Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball-Youngsters: Zwei Schwerter spielen in der höchsten Liga

HEMER / SCHWERTE Dass eine Jugendhandballmannschaft als kompletter Jungjahrgang den Aufstieg in die höchste Spielklasse schafft, ist alles andere als alltäglich. Der Hemeraner Verein HTV Sundwig-Westig hat dieses Kunststück vollbracht – mit Hilfe zweier ehemaliger Spieler der HSG Schwerte-Westhofen.

von Von Michael Dötsch

, 26.06.2008
Handball-Youngsters: Zwei Schwerter spielen in der höchsten Liga

Die ehemaligen HSG-Spieler Dominik Yaltzis (re.) und Philipp Dommermuth sorgten in Hemer für Furore.

Dominik Yaltzis und Philipp Dommermuth, die vor zwei Jahren von Schwerte nach Hemer wechselten, sind Leistungsträger der HTV-B-Jugend, die ab September in der Oberliga um Punkte spielen wird. Als letztjährige C-Jugend war die Mannschaft ohne Verlustpunkt durch die Bezirksliga marschiert, hatte dann im Halbfinale um die Westfalenmeisterschaft gegen PSV Recklinghausen das Nachsehen. Erfolgreich war die Mannschaft auch auf mehreren Turnieren, unter anderem auf dem renommierten Düsseldorfer „Qurinius-Cup“. Dort belegten Yaltzis, Dommermuth und Co. in einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld mit klangvollen Namen wie Dukla Prag oder ZSKA Moskau den dritten Platz. Dominik Yaltzis konnte sich kürzlich zudem noch über eine persönliche Auszeichnung freuen: Er wurde für den Westfalenauswahlkader des 93er-Jahrgangs nominiert.

Schlagworte: