Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Haushalt mit „schwarzer Null“ steht

Berlin

28.06.2018

Erneut ohne neue Schulden und mit Gesamtausgaben von 343,6 Milliarden Euro steht der erste Haushalt der neuen Regierung - die Opposition kritisiert aber ein planloses Geldausgeben. In der Nacht wurden in der sogenannten Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses des Bundestags die letzten Details geregelt. Sehr teuer wird der kurzfristige Kompromiss von Union und SPD beim umstrittenen Familien-Baukindergeld. Wegen der Aufhebung von Quadratmeterbegrenzungen beim Immobilienkauf wird nun mit Kosten von 2,7 Milliarden bis 2021 und insgesamt zehn Milliarden Euro gerechnet.