Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hand in Hand zum Ziel

Heek Die Verbundschule kann nicht nur kommen - sie muss, wie die Vertreter beider Fraktionen im Rat betonen: "Die Chance ist einmalig, da stehen wir bei den Heeker Eltern in der Pflicht."

20.06.2008

Hand in Hand zum Ziel

<p>Die neue Skulptur, die die Zehntklässler der Heeker Hauptschule erstellt haben, symbolisiert die Einigkeit im Heeker Rat: CDU und SPD reichen sich die Hand, um möglichst schnell die Kreuzschule um einen Realschulzweig zu erweitern. Lütttich-Gür</p>

Fast im gleichen Wortlaut loben Vertreter der CDU und der SPD das Interesse der Eltern. "Ich habe mit 50 Eltern beim Infoabend gerechnet und auf etwa 80 gehofft", erinnert sich SPD-Fraktionschef Reinhard Brunsch.

Große Resonanz

Es habe ihn einfach begeistert, dass tatsächlich über 150 Mütter und Väter erschienen seien (Münsterland Zeitung berichtete).

Beiden Fraktionen ist klar, dass nicht nur Willensbekundungen, sondern auch finanzielle Mittel dazu gehören, die Verbundschule mit einem Hauptschul- und einem Realschulzweig auf den Weg zu bringen. "Wir müssen die Schule so ausstatten, dass wir die Eltern von der hohen Qualität überzeugen", unterstreicht Bernhard Probst (CDU). Dass sie dazu bereit sind, signalisieren beide Fraktionen mit einem einstimmigen Votum. Die Finanzierung scheint möglich zu sein, auch ohne dass sich die Gemeinde übernehmen müsse, zeigt sich Probst optimistisch: "Wir bekommen auf Dauer höhere Schlüsselzuweisungen und eine höhere Schulpauschale." Die Kommunalpolitiker und die Verwaltung sind sich darin einig, dass die neue Herausforderung vom Team der Hauptschule personell gemeistert wird: "Bei der hohen Qualität unserer Hauptschule bin ich überzeugt, dass wir eine gute Realschule bekommen werden", erklärt Hermann-Josef Schepers - und die anderen Ratsmitgllieder nicken zustimmend.

"Einzigartige Chance"

So viel Einigkeit ist selten im Heeker Rat. Sie hat aber ihren Grund: Nachdem vor einigen Jahren der Vorstoß der Gemeinde scheiterte, eine Realschule zu gründen - auch damals ein überparteiliches Ziel -, sei inzwischen jedem klar, wie einzigartig die aktuelle Chance sei. sy-

Lesen Sie jetzt