Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kinder tauschen Klassenzimmer gegen Dinkel-Ufer

10.06.2008

Heek Spaß und Spannung stand für rund 20 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Bischof Martin Grundschule Nienborg auf dem Programm - und das ausgerechnet am schulfreien Sonntag: Unter der Leitung von Bernhard Lösing, Thomas Baving und Jörg Linnemann vom Angelsportverein Nienborg Dinkel nahmen sie an einem Angel-Workshop teil.

Am Morgen fanden sich die Kinder am Naturlehrpfad an der Dinkel in Wichum ein. Bei einer Erkundungsrallye über den Lehrpfad lernten sie auch ein Insektenhotel kennen. Von den Dinkelbewohnern stand der Flusskrebs im Mitttelpunkt, der für die Sauberkeit auf dem Gewässergrund sorgt. Er werde auch als Gesundheitspolizist des Gewässers bezeichnet. Der Grund: Tote Fische oder Muscheln werden von den Krebsen mit den großen Zangen ebenso gerne gefressen wie Wasserpflanzen, Würmer, Schnecken und Insekten.

Unter der Dinkelbrücke der Umgehungsstraße machten sich die Schülerinnen und Schüler mit Keschern und Eimern ans Werk und fingen einige dieser Krebse und Mühlenkoppen.

Mittags konnten sich die kleinen Naturfreunde am Grill für das spätere Angeln stärken. Anschließend stellten Bernhard Lösing und Thomas Baving den Mädchen und Jungen verschiedene Angelgeräte und Köder vor. Danach platzierten sich die Nachwuchs-Petrjünger bei herrlichem Sommerwetter um den idyllisch gelegen See und schmissen selbst die Angeln aus.

Zahlreiche erfahrene Mitglieder des Angelvereins standen ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Gründlinge und Korauschen am Haken zappelten. men

Lesen Sie jetzt