Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zukunft im Umfeld gestalten

03.06.2008

Heek/Münster Die ersten "Fachwirte im Sozial- und Gesundheitswesen (KA)" sind an der Kolping-Akademie NWR in Münster verabschiedet worden, unter ihnen auch Uwe Bröcker aus Heek. Nach gut einem Jahr berufsbegleitender Fortbildung und 308 Unterrichtsstunden erhielten 13 Absolventen des neu eingerichteten Lehrgangs jetzt im Stadthotel Münster ihre Urkunden. Bröcker verglich im Namen der Teilnehmer die heutige Situation in der Gesellschaft mit der zu Lebzeiten Adolph Kolpings und stellte heraus, "dass auch wir heute in einer Zeit des Umbruchs und der Globalisierung leben, in der es immer mehr Orientierungslosigkeit und Werteverlust gibt". In seinen Augen bietet die Kolping-Akademie Orientierung, sich den Aufgaben in der heutigen Zeit zu stellen und bei allen betriebswirtschaftlichen Aspekten auch die mitmenschliche Seite nicht zu vernachlässigen.

Lesen Sie jetzt