Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Helene Fischer bleibt bei den Alben Nummer eins

Berlin. Die Schlagersängerin verteidigt die Spitze bei den Alben wie auch der Berliner Rapper Capital Bra mit Ufo361 bei den Singles. Doch es mischen sich auch etliche Neueinsteiger ins wöchentliche Ranking, das GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt.

Helene Fischer bleibt bei den Alben Nummer eins

Helene Fischer gibt den Ton an. Foto: Felix Hörhager

Helene Fischer bleibt mit ihrem Live-Album auf dem ersten Platz in den Charts. Der Mitschnitt der zurückliegenden Tour der Schlagersängerin („Helene Fischer Live - Die Arena Tournee“) verteidigte den Spitzenplatz, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte.

Bei den höchsten Neueinsteigern der Album-Charts handelt es sich aber entweder um Metal oder Hip-Hop: Neu auf Platz zwei sind die Hip-Hopper Yung Hurn („1220“) sowie auf Rang sechs Mudi („Hasret“) und auf der Elf Chakuza („Suchen & Zerstören“). Hohe Metalmusik-Einsteiger sind Parkway Drive auf Platz drei („Reverence“) sowie Dimmu Borgir auf der Vier („Eonian“).

Bei den Singles gelingt der höchste Neueinstieg der Sängerin Marie Wegener, die am Samstag die aktuelle Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ gewann. Mit ihrem Lied „Königlich“ schneide sie mit einem dritten Platz besser ab als ihr DSDS-Sieger-Vorgänger Alphonso Williams.

Auf Platz eins und zwei bleibt alles wie in der Vorwoche: Ganz vorne steht der Berliner Rapper Capital Bra. Der Nummer-eins-Hit von Capital Bra feat. Ufo361 heißt „Neymar“. Auf Platz zwei stehen Calvin Harris & Dua Lipa („One Kiss“).

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Smudo von den Fantastischen Vier ist „fest gewillt“, an einen Sieg der DFB-Elf gegen Schweden zu glauben. Im dpa-Interview spricht er außerdem über den Mannschaftsgeist in der Band und verrät, was er von der Leistung der Nationalmannschaft hältmehr...

Berlin. Erneuerer oder doch eher Traditionspfleger? Das zweite Großwerk des Saxofonisten Kamasi Washington macht die Sache noch nicht klarer. Aber auch „Heaven And Earth“ dürfte den Jazz wieder weltweit in die Popcharts bringen.mehr...

Berlin. Als solider Sidekick großer US-Musiker ist der freundliche Lockenkopf Phil Cook schon länger bekannt. Auch ein mit Südstaaten-Soul und Gospel gewürztes Soloalbum zeigt nun sein großes Potenzial.mehr...