Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Herr der weiblichen Geister

LÜNEN Frauen-Fußball ist zurzeit in aller Munde. Im Sportler-Porträt spricht Wolfgang Rinke über Chancen. Der Trainer der Kreisliga-Damen des BV Lünen 05, ist einer derjenigen, die schon vor der Weltmeisterschaft viel für den Sport taten.

von Von Jürgen Schwärzel

, 02.10.2007
Herr der weiblichen Geister

Trainer Wolfgang Rinke

„Diese Euphorie müssen wir für und in unseren Vereinen nutzen“, setzt der Coach auf zahlreiche Neuanmeldungen. „Das war den Deutschen Frauen, die viele junge Talente integriert haben, nicht unbedingt zuzutrauen.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden