Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Heynckes nach Neuers leichtem Training: „Sah sehr gut aus“

München. Nach Auskunft von Trainer Jupp Heynckes hat Manuel Neuer das erste leichte Torwarttraining nach seiner langen Verletzung gut weggesteckt.

Heynckes nach Neuers leichtem Training: „Sah sehr gut aus“

Manuel Neuer hat das erste leichte Torwarttraining gut weggesteckt. Foto: Andreas Gebert

„Ich habe mir das Training angeschaut, das sah sehr gut aus. Ihm geht es den Umständen entsprechend sehr gut, er hat keine Beschwerden, und der Fuß hat auch keine Reaktion gezeigt“, sagte Heynckes in München. Das weitere Vorgehen werde zwischen Ärzten, Physiotherapeuten, Trainern und dem Spieler abgesprochen.

Der 32-jährige Neuer hatte am Donnerstag erstmals seit mehr als einem halben Jahr wieder eine leichte torwartspezifische Trainingseinheit absolviert und hielt auch die ersten Schüsse auf sein Tor. Nach seinem dritten Mittelfußbruch erreichte er auf dem Weg zum Comeback das nächste Etappenziel. Seit mehr als einem halben Jahr fällt der mehrmalige Welttorhüter aus.

Der Kapitän der Nationalelf und des FC Bayern hatte nach langer Rehabilitation vor zwei Wochen wieder „das erste Mal bei hundert Prozent“ laufen können. Anschließend drehte er auch wieder erste Runden auf dem Trainingsplatz an der Säbener Straße; erst in Turnschuhen, dann auch wieder in Fußballschuhen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Co-Trainer Peter Hermann folgt Bayern-Coach Jupp Heynckes zumindest vorläufig in den Fußball-Ruhestand. „Ich gehe nach Hause und in Rente“, sagte der 66-Jährige dem „Kicker“.mehr...

München. 1860 München, Energie Cottbus und der KFC Uerdingen spielen in der kommenden Saison in der 3. Fußball-Liga. Während München und Cottbus am Sonntag jeweils ein Remis zum Aufstieg reichte, wurde das Spiel des KFC Uerdingen beim Stand von 2:1 abgebrochen.mehr...

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg setzt weiter auf Bruno Labbadia. Und auch der Retter hat nach wie vor Lust auf den zuletzt als Chaos-Club auftretenden Verein. Auf alle Beteiligten wartet nun noch jede Menge Arbeit.mehr...

Aachen. Vereins-Ikone Dede hält Lucien Favre für den richtigen Trainer seines langjährigen Clubs Borussia Dortmund. Er glaubt deshalb auch an einen Aufschwung des BVB.mehr...

Aachen. Über die Bierdusche von Mario Basler war David Odonkor froh. „Die Abkühlung tat gut. Denn ich war so im Arsch wie in meiner gesamten Karriere nicht“, sagte der 34-Jährige schmunzelnd.mehr...