Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Heynckes noch ohne Wehmut: „Keine Abschiedstournee“

München. Drei Spiele vor dem Ende seiner Laufbahn verspürt Jupp Heynckes noch keine Wehmut. „Das ist für mich keine Abschiedstournee, das war die zweite Halbserie der Saison 2012/13“, sagte der 72 Jahre alte Trainer des FC Bayern München.

Heynckes noch ohne Wehmut: „Keine Abschiedstournee“

Für Bayern-Coach Jupp Heynckes ist nach der Saison Schluss. Foto: Andreas Gebert

Nach dem Tripletriumph vor fünf Jahren hatte er seine Laufbahn beendet und half in dieser Saison nach der Trennung von Carlo Ancelotti doch nochmal beim deutschen Fußball-Rekordmeister aus.

Er werde keine Entzugserscheinungen haben, sagte Heynckes. „Ich bin wieder happy, wenn ich zu Hause bin bei meiner Frau, bei meinem Hund Cando - und einen Stubentiger haben wir auch noch.“

Bis dahin freue er sich weiter auf die Arbeit mit der Bayern-Mannschaft. „Nostalgie ist nicht angesagt. Ich weiß nicht, wie es ist, wenn der letzte Vorhang fällt, dann ist es was anderes“, sagte Heynckes. Alle beim FC Bayern arbeiteten darauf hin, dass man das Pokalendspiel am 19. Mai erfolgreich gestalte. Das wäre dann auch ein schöner Schlusspunkt für Heynckes, der zuvor noch zwei Bundesligaspiele gegen Köln und Stuttgart bestreitet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sotschi. Die Wende gegen Schweden sieht Bundestrainer Löw als positives Zeichen für das weitere Turnier. Über ein mögliches Achtelfinale gegen Brasilien will er aber noch nicht sprechen. Erst einmal muss sein Team regenerieren und dann gegen Südkorea gewinnen.mehr...

Rostow am Don. Mexiko gewinnt nach dem Sieg gegen Weltmeister Deutschland auch das zweite Spiel bei der Fußball-WM in Russland. Gegen Südkorea gibt es für El Tri am Samstag in der Hitze von Rostow am Don ein verdientes 2:1. Dabei treffen zwei Ex-Leverkusener.mehr...

Moskau. Zwei Spiele, zwei Siege: Das Achtelfinale ist für Belgien quasi gebucht. Zur Belohnung kommt der König in die Kabine. Während andere Stars vor dem Aus bangen, können Belgiens Top-Kicker am dritten Spieltag sogar eine Pause einlegen.mehr...

Sinsheim. Die vorzeitige Verkündung des Wechsels von Julian Nagelsmann zu RB Leipzig war ein Paukenschlag. Der Coach hat noch ein Jahr in Hoffenheim vor sich. Und diese Konstellation ist für die Beteiligten offensichtlich kein Problem.mehr...