Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hochschwangere Eva Longoria räkelt sich auf Hollywood-Stern

Los Angeles. Eva Longoria hat viele Fans - und nun auch einen Stern in Hollywood. Prominente Gäste und Schaulustige feierten mit, als die Schauspielerin ihre Plakette auf dem Walk of Fame enthüllte.

Hochschwangere Eva Longoria räkelt sich auf Hollywood-Stern

Eva Longoria hat einen Stern in Hollywood. Foto: Willy Sanjuan/Invision/AP

Großes Staraufgebot auf dem „Walk of Fame“: Ricky Martin, Melanie Griffith und Victoria Beckham feuerten die hochschwangere Schauspielerin Eva Longoria an, die am Montag im Herzen von Hollywood ihren Stern auf dem „Walk of Fame“ enthüllte.

Vor jubelnden Fans und Fotografen kniete die 43-Jährige auf dem Bürgersteig nieder und räkelte sich auf der Plakette. Die Rolle als verzweifelte Hausfrau Gabrielle Solis in der Serie „Desperate Housewives“ machte Longoria weltbekannt.

Vor 20 Jahren sei sie aus Texas nach Hollywood gekommen und habe immer davon geträumt, diese Auszeichnung zu erhalten, sagte Longoria unter Tränen. „Dies ist alles so surreal, ich muss weinen“, schluchzte die Schauspielerin. Wegen ihrer Schwangerschaft sei sie besonders emotional, fügte sie hinzu. Seit knapp zwei Jahren ist Longoria mit dem mexikanischen TV-Unternehmer José Bastón verheiratet, den sie zu der Zeremonie mitbrachte. Sie erwarten einen Jungen, es ist das erste Kind für Longoria.

Auch ihre Mutter und Schwestern feierten mit. Longoria war als jüngste von vier Schwestern in einfachen Verhältnissen in Texas aufgewachsen. Ihre Eltern haben mexikanische Wurzeln.

Als Gastredner bei der Enthüllung der 2633. Plakette ergriffen Felicity Huffman, Ricky Martin und Anna Faris das Wort. Sie priesen unter anderem Longorias Hilfsbereitschaft und ihren unermüdlichen Einsatz für Immigranten und Frauenrechte. „Ich bin älter als du aber ich schaue zu dir auf“, witzelte der puerto-ricanische Popsänger Martin.

Longoria habe ein ungeheures Mitgefühl und würde das in Taten umsetzen, sagte Huffman, ihr langjähriger Co-Star aus „Desperate Housewives“. Sie verwies auf die von Longoria produzierte Dokumentation „The Harvest“ über das Schicksal von Einwandererkindern, die auf US-Farmen als Erntehelfer arbeiten.

Unter den prominenten Gästen, die mit Longoria auf dem Stern posierten, waren auch Melanie Griffith und die Designerin Victoria Beckham. Mit Anna Faris drehte Longoria zuletzt ein Remake des Comedy-Klassikers „Overboard - Ein Goldfisch fällt ins Wasser“ (1987). Die Komödie soll im Juni in die deutschen Kinos kommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Ingo Zamperoni kennt und mag die USA seit Langem. Aber das Land hat sich unter Donald Trump verändert. Nicht zuletzt für Journalisten ist die Arbeit schwieriger geworden. Die übertreiben es manchmal aber auch etwas - findet Zamperonis amerikanischer Schwiegervater.mehr...

Los Angeles. Sie zählte zu den verhasstesten TV-Frauen: Als „Denver-Biest“ Alexis Carrington wurde Joan Collins weltberühmt. Das ist Jahrzehnte her, doch mit 85 Jahren hat die Schauspielerin kaum an Biss verloren. Sie spricht über MeToo, Keime und Küsse.mehr...

Berlin. Ungewöhnlicher Wochentag: Der „Tatort“ lief am Montag - gefühlt war es jedoch ein Sonntag. Obwohl der Krimi nicht über die Acht-Millionen-Zuschauer-Marke kam, lag er beim Publikum klar vorn.mehr...

Istanbul. Mesale Tolu ist in der Türkei angeklagt, das Land verlassen darf die Deutsche nicht. Ein ARD-Film befasst sich nun mit ihrer Geschichte - und mit dem Rechtsstaat in dem Land, das der EU beitreten möchte.mehr...