Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hunde machen ihr Geschäft an falscher Stelle

NORDKIRCHEN Das Thema stinkt Albert Holtmann gewaltig. Und das in doppelter Hinsicht. Seit Jahren wird seine Wiese an der Mühle Rath als Hundewiese missbraucht. Hundehalter aus dem Baugebiet Bolland kommen täglich und lassen ihre Vierbeiner ihr Geschäft verrichten.

von Von Malte Woesmann

, 21.02.2008

Die stinkenden Haufen liegen überall auf der ca. 5000 Quadratmeter großen Fläche, die drei Eigentümern gehört. "So kann es nicht weitergehen", sagt Albert Holtmann stellvertretend. Und so brachte er am Wochenende ein Schild an.

Wirtschaftliche Nutzung

Darauf der Hinweis, dass die Wiese kein Platz für Hundehinterlassenschaften ist, sondern wirtschaftlich genutzt wird. "Das Gras soll wachsen und als Futtersilage verwendet werden", erklärt er. Das geht aber wegen der vielen Haufen nicht, das Gras lässt sich so nicht verkaufen.

"Am Abend war das Schild auch noch da, am Sonntag nicht mehr", ärgert sich Holtmann. Durch Zufall hat er es dann am Montag auf einem Komposthaufen gefunden: "Das wurde mutwillig abgerissen und weggeworfen", sagt er.

Trotzdem bringt er es erneut an. Dann nicht mit vier Nägeln, sondern mit vier dicken Schrauben. Wenn er Hundebesitzer auf der Wiese antrifft und sie anspricht, erntet er oft Unverständnis und Unkenntnis.

"Eine Frau sagte mir letztens, dass das doch eine öffentliche Hundewiese sei", sagt er. Sie hätte es einfach nicht gewusst, dass die Wiese Privatbesitz ist.

Hoffen auf Einsicht

Anders reagierte ein junger Mann, angesprochen auf das Geschäft seines Vierbeiners. "Der hat mir sogar Prügel angedroht. Da bin ich dann gegangen", ist Holtmann noch heute fassungslos. Einzäunen will er die Wiese nicht. Das wäre auch zu teuer. Deshalb baut er jetzt auf die Einsicht der Hundebesitzer.

Lesen Sie jetzt