Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

IN: Fußball-Intelligenz

Wir wussten es ja schon immer: Der Fußballer hat mehr im Oberstübchen als der Schachspieler. Der Neurologie-Professor Hans-Peter Thier ist der Ansicht, dass die Anforderungen an das Hirn eines Kickers «vielfältiger und komplexer» seien als die Leistung, die von einem Schachspieler verlangt wird.

/
«Fubi» findet's klasse!

Eine Röntgenaufnahme eines menschlichen Schädels.

Der Schachspieler denke eindimensional, Fußball spielen dagegen sei ein wesentlich vielschichtigerer Ablauf. Der Profifußballer brauche ein Gespür für den Raum, Ballgefühl und permanente Koordination. «Ständig muss der Fußballspieler den Flug des Balls berechnen und seine Gegner dabei im Auge haben», sagte Thier, einer der vier Direktoren des Hertie-Instituts für klinische Hirnforschung an der Universität Tübingen.

/
«Fubi» findet's klasse!

Eine Röntgenaufnahme eines menschlichen Schädels.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

London (dpa) Schiedsrichter Mark Clattenburg beendet seine Karriere in der englischen Premier League und im europäischen Fußball, um einen Job in Saudi-Arabien zu übernehmen.mehr...

Barcelona (dpa) Mit einem torlosen Remis gegen den Lokalrivalen Espanyol hat der FC Barcelona seine Generalprobe für das Halbfinale der Fußball-Champions League gegen Manchester United verpatzt.mehr...

Rom (dpa) Schlimmer hätte es für den AS Rom kaum kommen können: Erst verlor der Vize-Meister seinen Kapitän Francesco Totti mit einem Kreuzbandriss, dann verspielte er mit dem 1:1 gegen den Abstiegskandidaten Livorno seine Titelchance.mehr...

Internationaler Fußball

Drei Bundesliga-Profis in Polens EM-Team

Warschau (dpa) Die polnische Fußball-Nationalmannschaft hat die heiße Phase der EM-Vorbereitung eingeläutet. Nationaltrainer Leo Beenhakker berief in Warschau drei Bundesliga-Profis in seinen vorläufigen Kader für das Turnier in Österreich und der Schweiz.mehr...

Sunderland (dpa) Wayne Rooney hat laut Nationaltrainer Fabio Capello das Zeug zum Spielführer der englischen Fußball-Auswahl. «Er ist der talentierteste englische junge Spieler», sagte Capello über den Angreifer von Manchester United.mehr...

London/Hamburg (dpa) Sonst gescholten, diesmal gelobt: Auch wenn Jens Lehmann ausgerechnet bei seiner Rückkehr ins Tor die Hoffnungen auf den englischen Meistertitel mit dem FC Arsenal begraben musste, durfte er sich wenigstens über ungewohntes Lob der englischen Presse freuen.mehr...