Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jan-Dirk Braß: "Unser Reitturnier vor allem qualitativ entwickeln"

SCHWERTE Bis zum Sonntag ist auf der Reitanlage Braß "Gut Kückshausen" beim großen Reit- und Springturnier wieder Hochbetrieb. Zum Auftakt der Veranstaltung sprachen wir mit Jan-Dirk Braß, dem Sportwart des Zucht-, Reit- und Fahrverein (ZRFV) Schwerte.

von Von Michael Dötsch

, 26.06.2008
Jan-Dirk Braß: "Unser Reitturnier vor allem qualitativ entwickeln"

ZRFV-Sportwart Jan-Dirk Braß.

Braß: "Das große Sommerturnier bedeutet für mich eine Menge Stress, wobei wir uns aber im Vorstand viele Aufgaben aufteilen. Trotzdem ist die Belastung in den letzten Tagen vor der Veranstaltung schon recht groß, aber es überwiegt die Freude auf den Tag, wenn es dann endlich losgeht."

Jan-Dirk braß freut sich auf ein Turnier voller Höhepunkte, in dem die Kreismeister in Dressur und Springen ermittelt werden und die besten Nachwuchspferde der Region im Springpferdechampionat starten. Darüber hinaus verspricht Braß ein tolles Rahmenprogramm.

Jan-Dirk Braß macht sich auch über den Reiternachwuchs Gedanken und baut darauf, dass sein Verein versucht,  "wieder mehr Jungs ans Pferd zu bringen", denn "der Reitsport ist eine hochattraktive Sportart, die gerade in Schwerte stark nachgefragt wird." Der RV Schwerte zählt zu den zehn Mitglieder stärksten Vereinen in ganz Westfalen.

Und wie sieht es mit den sportlichen Leistungen der RV-Schützlinge aus? Mehr im ausführlichen Interview in der Freitagsausgabe (27. Juni) der Schwerter Ruhr Nachrichten.

 

 

 

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt